Anforderungen an ein adaptives Abblendlicht fuer spiegelnde Fahrbahnoberflaechen

Vom Licht der Scheinwerfer eines entgegenkommenden Fahrzeugs bei Regen fuehlen sich viele geblendet. Diese Blendung wurde im Rahmen einer Dissertation an der TU Ilmenau messtechnisch nachgewiesen. Es wurde eine Probandenstudie zur Bewertung der psychologischen Blendung in Abhaengigkeit des Beleuchtungssystems und des Fahrbahnzustands durchgefuehrt. Zusaetzliche Messungen des Objektkontrasts, der Adaptationsleuchtdichte und Blendbeleuchtungsstaerke zeigen, dass die Blendung bei nasser Fahrbahn nicht nur psychologischer Natur ist, sondern dass ebenfalls eine hohe physiologische Blendbelastung durch den Gegenverkehr auf nasser Fahrbahn besteht. Aus den durchgefuehrten Untersuchungen wird die Lichtverteilung fuer ein adaptives blendfreies Abblendlicht abgeleitet und mit ihren Besonderheiten vorgestellt. Die Umsetzung ist mit heutigen Scheinwerfersystemen moeglich und wird von den Autoren empfohlen. Die Anwendung eines dynamischen blendfreien Abblendlichts bedeute eine signifikante Reduzierung der stoerenden Blendung und fuehre zu einer Steigerung der Verkehrssicherheit.

  • Availability:
  • Authors:
    • Kleinert, B
    • Marutzky, M
    • Bogdanow, S
    • Schierz, C
  • Publication Date: 2018-10

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01692641
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Feb 5 2019 8:30AM