Klare Aufgabenteilung noetig

Am 18.10.2018 fand das Symposium „Automatisiertes und vernetztes Fahren - schoene neue Welt!?“ des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft in Berlin statt. Das Automobil veraendert sich in immer kuerzeren Zyklen. Laengst spielt die Mechanik nicht mehr die entscheidende Rolle. In Zukunft werden immer mehr Autos in Echtzeit Informationen von anderen Fahrzeugen und aus der Umgebung erhalten, eigene Daten senden, vor Gefahren warnen, Fahrfunktionen uebernehmen oder den Fahrer gleich ganz ersetzen. Experten aus Autoindustrie, Wissenschaft, Versicherungswirtschaft, Politik und Justiz diskutierten die von dieser Entwicklung aufgeworfenen Fragen: Wie koennen wir den Uebergang sicher gestalten, welche ethischen Fragen muessen wir klaeren, wie zuverlaessig ist die Technik und welche Entscheidungen wollen wir ihr ueberlassen, welche Daten sammelt das Auto der Zukunft und wie kann der Fahrer davon profitieren, wenn Dienstleister darauf zugreifen koennen, welchen konkreten Mehrwert erhalten die Fahrer und von wem, was wird dieser Mehrwert kosten und womit wird er bezahlt?

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 8-11
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01692186
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jan 24 2019 3:45AM