Schichten ohne Bindemittel fuer die Strasse im 21. Jahrhundert (2 Teile)

Unbound granular layers for the road in the 21st century

Schichten ohne Bindemittel (SoB) haben durch ihre Lage eine zentrale Rolle im Strassenoberbau. Ihre Hauptaufgaben sind, die Lasten aus Verkehr schadlos in den Untergrund/Unterbau weiterzuleiten und Schaeden aus Witterungseinfluessen zu verhindern. Bisher erfolgt der Aufbau von SoB rein empirisch. Damit dauerhafte SoB als Fundament fuer die Strasse im 21. Jahrhundert dienen koennen, muessen heute die Grundlagen fuer zukuenftige Entwicklungen gelegt werden. Der Arbeitskreis 6.3.1 "lnfiltrationsverfahren, Merkblatt fuer Schichten ohne Bindemittel" der Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen (FGSV) stellt sich diesen Herausforderungen. Der Fachbeitrag "Schichten ohne Bindemittel fuer die Strasse im 21. Jahrhundert" ist zweigeteilt. In Teil 1 (veroeffentlicht in Strasse und Autobahn 8/2018) wurde neben einem allgemeinen Teil der Frage nachgegangen, wieviel Wasserdurchlaessigkeit die ToB brauchen. In Teil 2 werden die Fragen behandelt "Ist der Proctorversuch noch zeitgemaess?" und "Reicht das Kriterium Feinkornanteil zur Beurteilung der Frostempfindlichkeit?". Abschliessend erfolgt ein Fazit ueber beide Teile der Veroeffentlichung und darueber hinaus werden Ziele fuer Schichten ohne Bindemittel fuer die Strasse im 21. Jahrhundert formuliert. (A) ABTRACT IN ENGLISH: Unbound granular layers (SoB) have a central role in the road structure due to their location. Their main tasks are to pass on the traffic load harmlessly into the subsoil/subgrade and to prevent damage caused by weather conditions. So far, the structure of SoB is purely empirical. In order for lasting SoB to serve as the foundation for the road in the 21st century, the foundations for future developments must be laid today. Working group 6.3.1 “Infiltration method, Information sheet for unbound granular layers” addresses these challenges. Describing the disadvantages of today's approach are describing and objectives for unbound granular layers in the 21st century are formulated. The article “Unbound granular layers for the road in the 21st century” is divided into two parts. Part 1 deals in particular with the clarification of the questions: “How much water permeability does the ToB need?” In Part 2, the questions are then addressed: “Is the Proctor compaction still up-to-date?” And “Is the criterion of fines content sufficient to assess frost susceptibility?”

  • Availability:
  • Authors:
    • KELLERMANN-KINNER, C
    • DEMOND, D
    • Radenberg, M
    • FLOTTMANN, N
    • Wolf, M
  • Publication Date: 2018

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 653-8&752-61
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01690961
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Dec 12 2018 4:23AM