Die ReStra oder: neue Regelwerke hat das Land (Hamburg)!

The ReStra – new guidelines for Hamburg

In Hamburg wurden lange Zeit fuer Planung, Entwurf und Bau von Stadtstrassen selbst erarbeitete Regelwerke verwendet, die sowohl eine eigene Struktur als auch Formulierungen besassen. Zwar waren in ihnen die deutschlandweit anerkannten Regelwerke der Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen (FGSV) beruecksichtigt, aber nicht zuletzt aufgrund ihrer Aktualitaet wichen sie teilweise stark davon ab. Eine Ueberarbeitung der Hamburger Regelwerke war dringend erforderlich, stellte jedoch mit der bestehenden Struktur einen erheblichen Aufwand dar. Eine Abschaffung der vorhandenen Regelwerke und eine pauschale Einfuehrung der FGSV-Regelwerke schienen ebenfalls nicht zielfuehrend, da einige Regelungen auf die spezifische verkehrliche Situation in Hamburg abzustimmen waren. Ziel sollte ein Regelwerk sein, das lediglich das bereits Geregelte fuer Hamburg ergaenzt, konkretisiert oder korrigiert. Gleichzeitig sollte dieses Regelwerk die Anwendung, aber auch die Fortschreibung erleichtern. Nach fast zweijaehriger Bearbeitungs- und Abstimmungszeit konnte in etwa 200 Kapiteln von 25 Regelwerken der FGSV ein besonderer Regelungsbedarf ausgearbeitet werden. Ergebnis ist das neue Hamburger Regelwerk fuer Planung und Entwurf von Stadtstrassen: die ReStra. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: For a long time, Hamburg used its own technical guidelines for the planning, design and construction of city streets, which had their own structure and wording. While Hamburg’s guidelines incorporated the nationally recognized standards of the Road and Transport Research Association (FGSV), they also greatly deviated in some aspects, not least because of their timeliness. A revision of the Hamburg regulations was urgently needed, but would be a considerable undertaking due to the existing structure. Abolishing the existing guidelines and broadly introducing the FGSV regulations also seemed impractical, since some of the standards had to be adapted to reflect the specific traffic situation in Hamburg. The goal was a set of rules for Hamburg that merely complements, specifies or corrects existing national regulations. At the same time, this set of rules should simplify both the application as well as the updating. After almost two years of processing and considering, a special regulatory requirement was able to be developed from about 200 chapters of 25 regulations of the FGSV. The result is a new set of Hamburg regulations for the planning and design of city streets: the ReStra.

  • Availability:
  • Authors:
    • Clausen, S
    • Buch, T
    • WILMA, U
    • Kopplin, D
  • Publication Date: 2018

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 646-53
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01690954
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Dec 11 2018 10:16AM