Der Anteil auslaendischer Gueterkraftfahrzeuge auf mautpflichtigen deutschen Strassen hat 2017 weiter zugenommen - ergeben sich dadurch negative Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit?

There was a further increase in the proportion of foreign heavy goods vehicles on german toll roads in 2017 - Is this having a negative impact on road safety?

In den vergangenen Monaten wurde vielfach ueber die Ausweitung der Mautpflicht fuer Gueterkraftfahrzeuge (ab 7,5t), die seit 01. Juli 2018 auf allen Bundesstrassen erhoben wird, berichtet. Damit sind Mehreinnahmen des Staates von ueber 2 Milliarden auf dann rund 7 Milliarden Euro verbunden, die er per Gesetz (nach Abzug der Kosten) fuer Ausbau und Instandhaltung der Verkehrsinfrastruktur verwendet. Ein fuer Unfallforscher willkommener Nebeneffekt ist die veroeffentlichte Mautstatistik. Hier koennen unter anderem Anteile von in- und auslaendischen Fahrzeugen auf den mautpflichtigen Strassen (bisher vorwiegend Autobahnen) verfolgt werden. Einblicke dazu gibt dieser Beitrag. Hierbei zeigen sich deutlich zunehmende Auslaenderanteile an den auf mautpflichtigen Strassen von den betreffenden Fahrzeugen erbrachten Fahrleistungen. Zukuenftig werden die Statistiken auch alle Bundesstrassen umfassen. Im Zusammenhang mit weiteren verfuegbaren statistischen Daten ueber die Unfallbeteiligung und Ergebnisse von Fahrzeugkontrollen lassen sich keine Hinweise dahingehend ableiten, dass (anders als haeufig in Gespraechen vermutet) mit der wachsenden Beteiligung von auslaendischen Fahrzeugen am Gueterverkehr negative Auswirkungen auf die Strassenverkehrssicherheit verbunden sind. Dennoch geben unter anderem aktuelle Berichterstattungen in den Medien Anlass, dass Thema im Blick zu behalten. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: In recent months, there has been widespread discussion about extending the tolls for heavy goods vehicles (above 7.5 t) which have been levied on all national highways since 1st July 2018. This will provide additional revenue for the state of more than 2 billion Euro, taking the amount to around 7 billion Euro, which by law (after deduction of costs) is used for the expansion and maintenance of road traffic infrastructure. A welcome side-effect for accident researchers is the published toll statistics. These make it possible, among other things, to track the proportions of German and foreign vehicles on toll roads (previously mainly motorways). The article gives insights into this. It shows a significantly increasing proportion of foreign vehicles in the overall mileage covered by vehicles on the toll roads. In the future, the statistics will also include all national highways. When related to further available statistical data on accident involvement and the results of vehicle checks, there are no indications (contrary to what is often claimed in general discussions) that the increasing participation of foreign vehicles in goods transport is having a negative impact on road safety. Nevertheless, current reports in the media and elsewhere are a reason to keep an eye on this issue. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 350-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01685060
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 23 2018 11:17AM