Ansprache der inneren Struktur von Asphalt und Einfluss auf ausgewaehlte Asphalteigenschaften

Zu den grundlegenden Einflussfaktoren auf das Gebrauchsverhalten von Asphalt zaehlt die Mischgutzusammensetzung, also die Wahl der Gesteinsart, einer Korngroessenverteilung und die Festlegung der Bindemittelart/-sorte und -menge. Nach der Verdichtung bildet sich eine innere Asphaltstruktur aus, die durch die konventionellen volumetrischen Kenngroessen Hohlraumgehalt und Verdichtungsgrad kaum abgebildet wird. Da gleiche Asphalte mit vergleichbarem Hohlraumgehalt und Verdichtungsgrad jedoch ein sehr unterschiedliches Gebrauchsverhalten aufweisen koennen, ergibt sich die Notwendigkeit, die innere Asphaltstruktur mittels geeigneter Strukturindizes zu beschreiben, um den Einfluss auf das Gebrauchsverhalten prognostizieren zu koennen. Ziel der Arbeit war es, den Einfluss der inneren Asphaltstruktur und der Moertelviskositaet auf den Ermuedungs- und Verformungswiderstand zu untersuchen. Dazu wurden Asphalte unter Variation der Gesteinsart, der Asphaltgranulat-Zugabe und der Additivzugabe gemischt und Asphalt-Probekoerper fuer Zug-Schwellversuche zur Ansprache des Ermuedungswiderstands und fuer Triaxialpruefungen zur Ansprache des Verformungswiderstands hergestellt. An Probekoerperquerschnitten wurden mittels Flachbettscanner Digitalbilder erfasst und daraus mittels digitaler Bildanalyse Strukturindizes gewonnen, die die innere Asphaltstruktur hinreichend genau abbilden. Dabei wurden kontaktbasierte (beispielsweise Anzahl Gesteinskontakte) sowie orientierungsbasierte Indizes (Kontaktorientierung) beruecksichtigt. Die Strukturindizes wurden mit den Ergebnissen der unterschiedlichen Versagensmechanismen Ermuedung und Verformung auf Zusammenhaenge untersucht. Zusaetzlich wurden mittels dynamischem Scherrheometer die Asphaltmoertelviskositaet bestimmt und deren Einfluss auf die resultierende innere Asphaltstruktur untersucht. Auf Basis der Ergebnisse kann die aufgestellte These, dass das Gebrauchsverhalten von Asphalt durch die "innere Struktur" massgeblich mitbestimmt wird, fuer den Ermuedungswiderstand und mit Einschraenkungen fuer den Verformungswiderstand bestaetigt werden. Dagegen konnte kein systematischer Einfluss der Asphaltmoertelviskositaet auf die resultierende innere Asphaltstruktur identifiziert werden. (A)

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    Technische Universitaet Braunschweig, Institut fuer Strassenwesen - ISBS

    Beethovenstr. 51B
    Braunschweig,   DEUTSCHLAND BR  D-38106
  • Authors:
    • GROENNIGER, J
  • Publication Date: 2018

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Appendices; Figures; References; Tables;
  • Pagination: VII+142p
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01686675
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • ISBN: 978-3-932164-34-7
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 16 2018 6:21AM