Ganzheitliche Betrachtung der Zuverlaessigkeitsprognose am Beispiel der Lenkungselektronik

In Kooperation mit Robert Bosch Automotive Steering sind am Forschungsinstitut fuer Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart Potenziale fuer die zuverlaessige Vorhersage der Ausfallwahrscheinlichkeit von elektromechanischen Servolenkungen unter realistischen Betriebsbedingungen abgeleitet worden. Im Rahmen einer Messfahrtenstudie wurden fuer den bundesdeutschen Pkw-Verkehr repraesentative Werte fuer die Umgebungstemperatur des Lenkungssteuergeraets in einem aktuellen Verbrennungsmotor- und Elektrofahrzeug im realen Kundenbetrieb ermittelt. Um bei der Vorhersage der Ausfallraten von Hardwarekomponenten die mit Einschraenkungen behafteten Zuverlaessigkeitshandbuecher ersetzen zu koennen, wurden Alternativen aufgezeigt. Zum einen koennen Ausfallraten durch systematisch erfasste Felddaten mithilfe der Bayes‘schen Statistik aktualisiert werden. Weitere Potenziale zur realistischeren Vorhersage von Ausfallraten bieten die Modelle der Fehlerphysik, die das Ausfallverhalten von elektronischen Bauelementen simulieren. In weiteren Untersuchungen werden die Umsetzbarkeit und die Rentabilitaet der angesprochenen Methoden in der Praxis geprueft. Des Weiteren sollen die Methoden in Bezug auf ihre Konformitaet mit der ISO 26262 bewertet werden. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • Weinrich, U
    • Baumann, G
    • Reuss, H-C
    • Walz, S
  • Publication Date: 2018-3

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01680216
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 11 2018 2:47AM