Fahrradstrassen und deren unterschaetztes Potenzial in Oesterreich : Radverkehrsfoerderung mit einem neuen rechtlichen Instrument

Die Fahrradstrasse wurde im Jahr 2013 als eine neue Form der Verkehrsorganisation mit einigen spezifischen Verkehrsregeln in die Strassenverkehrsordnung StVO aufgenommen. Damit Fahrradstrassen einen Beitrag zur vielerorts gewuenschten Foerderung des Radverkehrs leisten koennen, muessen sie von Radfahrern in der Praxis schnell, komfortabel und sicher zu befahren sein. Bei der Umsetzung von Fahrradstrassen sind daher zahlreiche Anforderungen zur Sicherstellung eines hohen Qualitaetsstandards zu beruecksichtigen, wodurch es zu einer erheblichen Einschraenkung der infrage kommenden Teilstuecke des Strassennetzes kommt. Dennoch verbleibt ein ausreichend hohes Potenzial fuer die weitere Einrichtung von Fahrradstrassen in den kommenden Jahren.

  • Availability:
  • Authors:
    • Eder, Stefan
    • Schneider, Florian
    • Wannenmacher, Erwin
  • Publication Date: 2018-6

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: S 210-215
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01672086
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 15 2018 7:08AM