Curriculum Verkehrsmedizinische Begutachtung

Ziel des von der Bundesaerztekammer 2016 neu konzipierten Curriculums ist die Steigerung verkehrsmedizinischer Kompetenz bei Aerzten, damit sie einerseits die Patienten verantwortungsvoll in Krankheit und Alter im Hinblick auf die Mobilitaet begleiten und andererseits qualitativ hochstehende Gutachten im Rahmen der gesamtgesellschaftlichen Ansprueche erstatten koennen. Das Curriculum „Verkehrsmedizinische Begutachtung“ wendet sich an alle Aerzte, die ihre Kenntnisse in der Verkehrsmedizin erweitern wollen. Ziel ist es, dabei ein grundlegendes allgemeines Wissen in der Verkehrsmedizin fuer die Patientenaufklaerung und -beratung sowie Fachaerzten umfassende Kompetenzen fuer die Erstellung von verkehrsmedizinischen Gutachten zu vermitteln. Bei Bedarf werden auch Kenntnisse fuer die Probenentnahme im Rahmen von Abstinenzchecks gemaess Kriterien fuer die Chemisch-Toxikologische-Untersuchung (CTU-Kriterien) geschult.

  • Availability:
  • Supplemental Notes:
    • Beitrag zu den Posterfuehrungen.
  • Authors:
    • Huetten, M
  • Publication Date: 2018-3

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 162-3
  • Monograph Title: Perspektiven der Verkehrspsychologie und Verkehrsmedizin: Der Mensch im Spannungsfeld von Technik und Umwelt. Das 13. Gemeinsame Symposium der Deutschen Gesellschaft fuer Verkehrspsychologie (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft fuer Verkehrsmedizin (DGVM). Themenheft
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01672618
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 13 2018 3:51AM