Der Bahnunfall bei Bad Aibling aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen

Nach der Zugkollision bei Bad Aibling am 09.02.2016 erteilte die Staatsanwaltschaft einen Gutachtenauftrag zur Aufklaerung des Sachverhalts. Der Untersuchungsauftrag umfasste die regelkonforme Ausbildung, Berechtigung, Ueberwachung und Handlungsweise des beteiligten Fahrdienstleiters und der beiden beteiligten Triebfahrzeugfuehrer; den regelkonformen Zustand der Eisenbahn-Infrastruktur und der Fahrzeuge; sowie die Analyse und den Abgleich der verfuegbaren Daten und deren Aussagekraft. Als Ergebnis der Rekonstruktion wurde ein Zeitstrahl erstellt, bei dem die fruehestmoeglichen beziehungsweise spaetestmoeglichen Zeitpunkte fuer bestimmte Bedienhandlungen am Stelltisch, zum Beispiel fuer das Einstellen von Fahrstrassen, dargestellt wurden. Dieser Zeitstrahl wurde vom Gericht ueber den Zeitstrahl gelegt, den der IT-Forensiker mit den Daten des Onlinespiels des Fahrdienstleiters ermittelt hatte.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 123-8
  • Monograph Title: Perspektiven der Verkehrspsychologie und Verkehrsmedizin: Der Mensch im Spannungsfeld von Technik und Umwelt. Das 13. Gemeinsame Symposium der Deutschen Gesellschaft fuer Verkehrspsychologie (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft fuer Verkehrsmedizin (DGVM). Themenheft
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01672638
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 12 2018 3:34AM