Der beruehrungslose Unfall in der Rechtsprechung des BGH

Der "beruehrungslose Unfall" ist ein Schadensereignis im Strassenverkehr, bei dem ein Kraftfahrzeug beteiligt ist und bei dem der Geschaedigte, ohne dass eine Kollision stattfindet, durch seine Reaktion zu Schaden kommt. Dargelegt werden die Grundsaetze der Gefaehrdungshaftung nach Paragraf 7 Strassenverkehrsgesetz (StVG). Eine Haftung kommt grundsaetzlich auch dann in Betracht, wenn der Unfall mittelbar durch das andere Kraftfahrzeug verursacht worden ist. Fuer die Haftung kommt es nur darauf an, dass der Geschaedigte aus seiner Sicht (subjektiv) einen Anlass fuer seine Reaktion sah. Des Weiteren wird eine Uebersicht zur Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Thematik gegeben.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: References;
  • Pagination: pp 130-6
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01671896
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 15 2018 7:37AM