Widerstandsklassen fuer Beton. Betrachtung eines vielversprechenden neuen Konzepts

Resistance classes for concrete. Consideration of a promising new concept

Vor dem Hintergrund des Klimawandels, von Umweltbetrachtungen und Diskussionen um oeffentliche Investitionen ist Nachhaltigkeit zu einem Schwerpunkt der Ueberlegungen in der Bauplanung geworden. Die aktuellen Fortschritte bei hochdauerhaftem Beton versprechen positive Nachhaltigkeitseffekte. Ob sich diese wirklich realisieren lassen, bleibt jedoch fraglich, da die Verbesserung der Dauerhaftigkeit durch einen erhoehten Materialbedarf aufgewogen werden koennte. Hier kommt das Konzept der Widerstandsklassen fuer Beton im Zusammenhang mit einer performancebasierten Bemessung ins Spiel, das im Vergleich zum derzeitigen vereinfachten Dauerhaftigkeitskonzept auf Basis von Betondeckung und Expositionsklassen einen transparenteren und flexibleren Ansatz bieten koennte. Wenngleich der neue Ansatz bereits wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse geliefert hat, muessen Aspekte wie dessen Nutzungsfreundlichkeit und Anpassungsfaehigkeit sowie die Robustheit der Modelle noch eingehender behandelt werden, bevor das Konzept in die Praxis umgesetzt werden kann. Dieser Artikel bietet einen Ueberblick ueber den aktuellen Stand der Forschung und beschreibt die wichtigsten ungeloesten Fragen in Bezug auf die Tragwerksplanung und Klimaneutralitaet. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Against the background of climate change, of environmental considerations and discussions about public investment, sustainability has become an important issue in building design. Current progress with highly durable concrete promises positive sustainability effects. Whether these can really be implemented remains however questionable since the improvement of durability could be balanced by an increased material demand. This brings into play the concept of resistance classes for concrete in combination with performance‐based design, which could offer a more transparent and flexible approach compared to the current simplified durability concept based on concrete cover and exposure classes. Although the new approach has already delivered important scientific findings, aspects like its practical usability, adaptation flexibility and the robustness of the models will have to be dealt with in more detail before the concept can be implemented in practice. This article provides an overview of the current state of research and describes the most significant unsolved questions with regard to structural design and climate neutrality. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • Breitschaft, G
    • Eckfeldt, L
    • Hintzen, W
  • Publication Date: 2018-2

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 147-57
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01672267
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 11 2018 6:14AM