Streifenartige Fundamente mit Schubbettung unter dem Einfluss eingepraegter Laengenaenderungen

Strip foundations with horizontal friction bedding under the influence impressed length changes

Tragwerke weisen immer eine groessere Anzahl konstruktiv unterschiedlicher Bauteile auf. Ein anforderungsgerechtes Strukturverhalten setzt voraus, dass sie untereinander mit geeigneten Verbindungsmitteln versehen sind. Die einfachste Form des Zusammenwirkens erfolgt ueber die Haftreibung. Sie gewaehrleistet bei Fundamenten die Uebertragung tangentialer Kraefte in den Baugrund. Dieses Verhalten wird wesentlich durch die elastisch-plastischen Eigenschaften in der horizontalen Kontaktebene zwischen Fundament und Baugrund bestimmt. Wenn Fundamente eingepraegten Laengenaenderungen aus temperaturbedingten und zeitabhaengigen Einfluessen ausgesetzt sind, mobilisieren sie gleichzeitig wegabhaengige Reibungsspannungen. Sie koennen als Haft- und Gleitreibung in Erscheinung treten. Der Beitrag betrachtet das Systemverhalten schubgebetteter Gruendungen unter Beachtung unterschiedlicher Randbedingungen auf der Grundlage von Differenzialgleichungen. Neben den Verschiebungen auf der Gruendungssohle erfassen die Berechnungsansaetze auch die Verschiebungen des darunter liegenden Bodens. Ein Beispiel demonstriert die Anwendung des Verfahrens und die Plausibilitaet der Berechnungsergebnisse. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Structures consist always of several different constructive elements. They must be equipped with appropriate connecting means so that they can ensure the required structural behavior. The simplest form of the interaction is realized by the adhesion. It allows the transmission of tangential forces on the foundations in the ground. This behavior is determined mainly by the elastic-plastic properties in the horizontal plane of contact between the foundation and the ground. If the foundations are subjected to deformations due to time-dependent influences and temperatur variations, they also assume displacement-dependent friction stresses. They can occur as friction of adhesion and sliding friction. The article examines the behavior with respect to the longitudinal friction of the systems taking account of the various conditions at the limits on the basis of differential equations. In addition to forced displacements on the foundation bed, the calculation is close to capturing the movements of the underlying soil. An example illustrates the application of the procedure and the plausibility of the calculation results. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 187-97
  • Serial:
    • Bauingenieur
    • Volume: 93
    • Issue Number: 5
    • Publisher: Springer-VDI-Verlag GmbH
    • ISSN: 0005-6650

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01672268
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 11 2018 3:50AM