Status Quo beim Einsatz rezyklierter Gesteinskoernung in der Betonherstellung: Eigenschaften, Stand der Normung und Moeglichkeiten zum Einsatz

Gegenwaertig finden mineralische Bauabfaelle kaum Verwendung in der Betonherstellung, sondern werden ueberwiegend im Tief- und Wegebau eingesetzt. In anderen Laendern, wie zum Beispiel den Niederlanden und der Schweiz, wird das Abbruchmaterial schon routinemaessig als Gesteinskoernung fuer Beton verwendet. Welchen Stellenwert Recyclingbeton im Betonmarkt einnimmt, haengt von der nationalen Gesetzgebung und Regelwerksituation sowie geologischen und geografischen Randbedingungen ab. In fast allen Laendern Europas existieren Vorgaben zum Recycling mineralischer Bauabfaelle. Trotz der Einfuehrung harmonisierter EN-Normen sind deutliche Unterschiede in der Handhabung von rezyklierten Gesteinskoernungen festzustellen. Im Rahmen des Beitrags wird die gegenwaertige Ausgangslage fuer die Verwendung rezyklierter Gesteinskoernung in Deutschland dargestellt und mit positiven Beispielen anderer Nachbarlaender verglichen. Zudem werden die charakteristischen Besonderheiten rezyklierter Gesteinskoernung im Vergleich zu natuerlicher Gesteinskoernung aufgezeigt. Im Ausblick wird dargelegt, wie im Rahmen eines nationalen Forschungsvorhabens des Bundesministerium fuer Bildung und Forschung (BMBF) die geschilderten Hemmnisse zukuenftig beseitigt werden sollen. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 14-9
  • Serial:
    • Beton
    • Volume: 68
    • Issue Number: 1-2
    • Publisher: VERLAG BAU + TECHNIK
    • ISSN: 0005-9846

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01666494
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 28 2018 10:09AM