Simulative Analyse der Strassentextur auf die Fahrdynamik-Simulation und den Strassen-Lasteintrag im Reifenlatsch beim Nutzfahrzeug

In der Arbeit werden die Einfluesse einer hochaufgeloesten Strassentextur auf das simulierte vertikaldynamische Fahrverhalten schwerer Nutzfahrzeuge analysiert. Hierzu werden die entsprechenden Effekte mit Mehrkoerpersimulationsmodellen untersucht. Die Forschergruppe FOR 2089 der Deutschen Forschungsgemeinschaft verfolgt das Ziel, ein gekoppeltes thermo-mechanisches Modell zu entwickeln, mit dem eine physikalische Analyse der Strassen-Reifen-Fahrzeug-Interaktion moeglich ist. Dieses Modell hilft sowohl aktuelle als auch zukuenftige Strassenkonstruktionen und Materialien zu optimieren und so die Dauerfestigkeit von Strassen zu erhoehen. Das Institut fuer Kraftfahrzeuge (ika) verfolgt als automobiler Partner dieser Forschergruppe das Ziel einer detaillierten Beschreibung von Strassenbelastungskollektiven. Bei der Simulation von Lastkollektivdaten spielt die Beschreibung der Strasse eine besondere Rolle. Dazu wird im Beitrag eine Methodik beschrieben, mit der eine Steigerung der Strassenmodellierung fuer die Mehrkoerpersimulation moeglich wird. Des Weiteren wird der Einfluss einer erhoehten Fahrbahndetaillierung auf die Fahrdynamik von Nutzfahrzeugen analysiert. (A)

  • Authors:
    • WINKLER, T
    • Eckstein, E
  • Conference:
  • Publication Date: 2017

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 83-8

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01665571
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 2 2018 8:32AM