Rueckrechnung der charakteristischen mechanischen Parameter von Verkehrsbefestigungen aus FWD-Messungen

Backcalculation of characteristic mechanical parameters of pavements from FWD measurements

Mithilfe des Falling Weight Deflectometers (FWD) ist es moeglich, grosse Abschnitte einer Verkehrsflaechenbefestigung auf ihre strukturelle Substanz hin zu untersuchen. Im "Arbeitspapier Tragfaehigkeit von Verkehrsflaechenbefestigungen" (AP Trag), Teil 2.1 (2014) werden zwei Auswertemethoden eingefuehrt und vorgestellt, die eine Interpretation der Tragfaehigkeitsmessungen mittels FWD ermoeglichen sollen − Berechnung des Kruemmungsradius R0 und der Tragfaehigkeitszahl Tz sowie die Berechnung des Schichtmoduls M0 und der elastischen Laenge l. Im Rahmen eigener Untersuchungen sowie des Forschungsvorhabens der Bundesanstalt fuer Strassenwesen FE-Nr. 88.0100/2009 wurden grosse Streckenabschnitte mittels FWD untersucht. Tragfaehigkeitsmessungen und Untersuchungen an entnommenen Bohrkernen lieferten teilweise widerspruechliche Aussagen, sodass eine weitere Kennzahl ermittelt wurde, die eindeutigere und zuverlaessigere Aussagen ueber die strukturelle Substanz der lastverteilenden Schicht zulaesst − die charakteristische Schichtsteifigkeit M,h(hoch 3). Der Beitrag soll diese Kennzahl einfuehren und ihre mechanische Zweckmaessigkeit darlegen. Anhand von einigen Beispielen sollen die beiden im AP Trag, Teil 2.1 eingefuehrten Auswertemethoden mit dieser weiterentwickelten Methode verglichen werden, um deren Vorzuege und Grenzen aufzuzeigen. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: With the usage of the Falling Weight Deflectometer (FWD) it is possible to examine the structural condition of vast sections in a rather short period of time. The German working paper on the evalutation of FWD measurements on flexible pavements suggests two evaluation methods – bending radius of the inner bowl R0 and load classification number Tz, as well as the calculation of the layer modulus of the underground M0 and the elastic length l (Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen 2014). In the process of further examinations and a research projekt funded by BASt (FE-No. 88.0100/2009), it became doubtful whether the elastic length l is a conclusive parameter for the evaluation of the bearing capacity of the bound layers. FWD measurements and further examinations on field cores were contradictory. Therefore, it became evident that another parameter is needed, in order to describe the bearing capacity of the bound layers – the characteristic stiffness of the load distributing layer M,h^3. The following article introduces this parameter. Additionally, the mechanical relevance is being explained. Based on an example, the characteristic stiffness of the load distributing layer M,h^3 is being compared to known parameters, for the sake of exploring the strenghts and weaknesses.

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 950-7
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01665556
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 2 2018 7:34AM