Bike Intelligence: Analyse von Radverkehrsdaten als Werkzeug fuer den OEPNV

Die Digitalisierung ermoeglicht neue Formen vernetzter Mobilitaet. Der oeffentliche Personennahverkehr (OEPNV) und der Radverkehr haben die Chance, sich in Richtung eines "Digitalen Umweltverbunds" zu entwickeln. Gleichzeitig eroeffnet die Verbreitung von Smartphones neue Moeglichkeiten, grossflaechig Verkehrsverhalten zu messen. Es stellt sich die Frage, wie diese Daten fuer die OEPNV-Branche nutzbar gemacht werden koennen. Der Beitrag stellt den aktuellen Stand der GPS-basierten Radverkehrsmessung und -analyse dar. Anhand der Bike Citizens-App zeigt er, wie nutzergenerierte Verkehrsdaten entstehen und aufbereitet werden. Am Beispiel Westbahnhof Wien stellt er dar, wie die Radverkehrsdaten kleinraeumig analysiert werden koennen. Die zentrale Herausforderung liegt in der Groesse und Zusammensetzung der Stichprobe. Waehrend eine grossraeumige Analyse mit den vorhandenen Daten moeglich ist, reicht der Stichprobenumfang noch nicht fuer kleinraeumige Auswertungen aus. Darueber hinaus ist die Stichprobe zugunsten einer Gruppe junger Smartphone-affiner Teilnehmender verzerrt. Weiterhin besteht ein Zielkonflikt mit dem Datenschutz. Die Kuerzung der Fahrten-Aufzeichnungen um 100 Meter an Start und Ende stellt den Datenschutz sicher, wirkt sich allerdings schaedlich auf die Datenqualitaet fuer den Nahraum aus. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 141-61
  • Monograph Title: Nahverkehrs-Tage 2017: Digital und Disruptiv − Neue Daten und Methoden fuer einen kundengerechten OEPNV
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01663228
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • ISBN: 978-3-7376-0370-6
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 1 2018 9:21AM