Hochfrequente Ermuedungsversuche zur Schubkraftuebertragung in unbewehrten Fugen

High-frequency fatigue tests on the shear strength at the unreinforced interface between concretes cast at different times

Der Beitrag beschaeftigt sich mit experimentellen Untersuchungen zur Ermuedung von Betonverbundfugen. Die kritische Betrachtung des Haftverbunds in Hinblick auf Ermuedung durch die Norm war Motivation fuer die Durchfuehrung von Ermuedungsversuchen an grossformatigen Versuchskoerpern. Fuer die Durchfuehrung von experimentellen Untersuchungen kam eine an der TU Wien entwickelte Methode zur Anwendung, welche hohe Prueffrequenzen an grossen Pruefkoerpern zulaesst. Bei dieser Methode wird der Versuchskoerper in der ersten Eigenfrequenz angeregt und die Ermuedungsbeanspruchung durch dynamisch generierte Kraefte erzeugt. Die Effizienz liegt im geringen Zeitbedarf sowie dem geringen Energieverbrauch gegenueber anderen Methoden. Es wurden zwei Versuchsserien an Grossversuchskoerpern mit Zug- und Druckzonenergaenzung zur Untersuchung der Schubkraftuebertragung in der Fuge durchgefuehrt. Darueber hinaus werden die Erkenntnisse von bereits durchgefuehrten experimentellen Ermuedungsversuchen zum Haftverbund betrachtet und gegenuebergestellt. Die Anforderungen der RVS 15.02.34 an die Betonverbundfuge und die Betrachtung des Ermuedungsnachweises werden aufgegriffen und vorgestellt. Die Thematik dieser Forschungsarbeit findet Anwendung beim Einsatz von Aufbeton im Brueckenbau als Verstaerkungsbeton oder als Betonfahrbahnbelag in direkter Verbindung mit Brueckenfahrbahnplatten aus Beton. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: This article deals with experimental studies concerning fatigue of the interface between concrete cast at different times. The critical view on the adhesive bond in terms of fatigue by the design standards was the motivation for performing fatigue tests on large-scale specimens. For the experimental investigations a method developed at TU Wien was used, which allows high testing frequencies for large specimens. In this method, the specimen is excited in its natural frequency and the fatigue stress is generated by the dynamic forces. The efficiency of this method is based on the minimal time requirement and the low energy consumption compared to the currently applied methods. Two series of experiments were carried out at large-scale test bodies. The results of other performed experimental fatigue tests to bonding between old and new concrete are presented and compared. The requirements of the RVS15.02.34 (Bemessung und Ausfuehrung von Aufbeton auf Fahrbahnplatten, 2011) to concrete bonding joints and the fatigue analysis for concrete overlays are presented. The subject of this research is used for concrete overlays or concrete road surfaces on bridges. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • Berger, J
    • Huber, P
    • Feix, J
    • Kollegger, J
  • Publication Date: 2017-6

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 245-55
  • Serial:
    • Bauingenieur
    • Volume: 92
    • Issue Number: 6
    • Publisher: Springer-VDI-Verlag GmbH
    • ISSN: 0005-6650

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01646137
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Aug 1 2017 10:32AM