Koordinierung und Weiterentwicklung des Themenschwerpunkts intelligente Bruecke

Coordination and further development of the smart bridge project cluster

Aufgrund von alternder Bausubstanz, steigenden Verkehrslasten, Auswirkungen des Klimawandels und eines begrenzten Budgets, steht das Bundesverkehrsstrassennetz vor grossen Herausforderungen. Schaeden an Bauwerken werden meist erst dann entdeckt, wenn das Schadensausmass bereits hoch ist. Um derzeitiges schadensbasiertes und reaktives Vorgehen bei der Erhaltung weiterzuentwickeln, werden seit 2011 unter dem Themenschwerpunkt „Intelligente Bruecke" adaptive Systeme zur Informationsbereitstellung in Echtzeit und ganzheitliche Bewertung erarbeitet. Innerhalb des Projektclusters wurden zahlreiche Projekte zur intelligenten Sensorik, Bauwerks- und Schaedigungsmodellen und zuverlaessigkeitsorientierten Bewertungsmethoden durchgefuehrt. Ziel dieses Projektes ist die Koordinierung und die Weiterentwicklung des Themenschwerpunkts auf dem Weg zum Demonstrator (www.intelligentebruecke.de). ABSTRACT IN ENGLISH: The federal highway network is facing major challenges as a result of aging structures, increasing traffic loads, effects of climate change and a limited budget. Damage to structures is frequently only discovered once it has assumed considerable proportions. Adaptive systems to provide information in real time and facilitate a holistic approach have been developed as part of the “Smart Bridge” project cluster since 2011 in order to further develop the damage-based and reactive approach to maintenance. Numerous projects on intelligent sensors, structure and damage models and reliability-based assessment methods have been conducted within the project cluster. This project aims to coordinate and further develop the subject on the path to the demonstrator (www.intelligentebruecke.de).