Erfahrungen mit laermarmen Asphaltbelaegen beim Bau und Betrieb sowie deren Weiterentwicklung

Mit Ueberfuehrung der EU-Umgebungsrichtlinie fuer Laerm ins nationale Regelwerk im Jahr 2005 gewannen die laermtechnisch optimierten Asphaltdeckschichten aus SMA LA, AC D LOA und PMA immer weiter an Bedeutung. Im Jahr 2014 wurden die "Empfehlungen fuer die Planung und Ausfuehrung von laermtechnisch optimierten Asphaltdeckschichten aus AC D LOA und SMA LA" (E LA D) und im Jahr 2015 das "Arbeitspapier fuer die Ausfuehrung von Asphaltdeckschichten aus PMA" (AP PMA) veroeffentlicht. Bei beiden Regelwerken flossen Erkenntnisse aus dem Verbundprojekt Leiser Strassenverkehr 3 (LeiStra 3) mit ein. So wurde unter anderem das Verdichtungsverhalten des Asphaltmischguts AC D LOA optimiert. Bei der Bewertung der akustischen Untersuchungen, die in LeiStra 3 durchgefuehrt wurden, zeigten alle PMA- und LOA 5 D-Varianten sehr gute Pegelminderungspotenziale. Die CPX-Messergebnisse der ersten AC D LOA-Strecke in Duesseldorf zeigten auch sechs Jahre nach dem Einbau weiterhin signifikante Pegelminderungen im Vergleich zum Referenzbelag. Die aktuelle Forschung am Lehrstuhl fuer Verkehrswegebau der Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule (RWTH) Aachen beschaeftigt sich mit der Entwicklung einer Pruefsystematik fuer PMA (Porous Mastic Asphalt; Offenporiger Asphalt) und dem Wiederverschliessen von Aufgrabungen in Asphaltdeckschichten aus AC D LOA. (A)

  • Authors:
    • Nytus, N
  • Conference:
  • Publication Date: 2017

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Digital/other
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: 10 p

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01641815
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 28 2017 4:06AM