Innovationen auf Japans Schienennetz. Eisenbahn in der Zukunft benoetigt bessere soziale Integration

Der demografische Wandel in Japan und eine seit der Jahrtausendwende geaenderte Verkehrspolitik laesst das Fahrgastaufkommen in Japan auf vielen Strecken zurueckgehen, besonders auf dem Land. Die Eisenbahngesellschaften reagieren mit innovativen Neuentwicklungen, um die Akzeptanz unter den Reisenden zu verbessern und die Bahnreisen zu Erlebnisreisen werden zu lassen. So soll die mit supraleitenden Magneten ausgestattete SC-Maglev-Schnellbahn im Jahr 2027 die Ballungsraeume Tokyo und Nagoya verbinden und die Reisezeit von 2,5 h auf 40 min verringern. Weitere Massnahmen sind neue Fahrzeug-Technik, Kunst am Zug, Zuege mit Lokalkolorit oder als Kinder-Attraktion. Die geschilderten Beispiele haben vor allem zum Ziel, Reisende aus der Großstadt zu Freizeitaktivitaeten auf das Land zu bringen, wo die Bahnlinien auf Wunsch der Bevoelkerung als notwendiges Verkehrsmittel erhalten bleiben soll.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 51-3
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01640797
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jun 27 2017 4:24AM