Gehoelzpflege im Spannungsfeld der oeffentlichen Wahrnehmung

Public perception of vegetation management

Das Strassenbegleitgruen ist unmittelbarer Bestandteil der Infrastruktur "Strasse". Obwohl diese Vegetation zweifellos aus natuerlichen, biologischen Objekten besteht, ist sie doch haeufig ein rein kuenstliches Produkt mit fest zugewiesenen Funktionen. Die zur Gewaehrleistung, Erhaltung oder Wiederherstellung dieser Funktionen erforderlichen Massnahmen werden allgemein als "Gruen-Pflege" bezeichnet. Bereits durch den Gebrauch dieses Begriffs "Pflege" entsteht ein Konfliktpotenzial, da hierzu im Spracheinsatz verschiedenste Interpretationsweisen existieren. So werden Handlungen auf der einen Seite im Sinne von "sanft", "schonend", "heilend" aufgefasst, auf der anderen Seite werden aber auch Taetigkeiten im Sinne von "instand halten", "warten", "reparieren" damit in Verbindung gebracht. Insbesondere im bevoelkerungsreichen und verkehrsdichten Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) treten Konfliktpotenziale zusaetzlich durch die Vielzahl von Verkehrsteilnehmern sowie direkten Anliegern deutlich zutage. Bei der Gehoelzpflege instabiler alter Bestaende im Extensivbereich entstehen vielfach optisch drastische Eindruecke. Eine sachliche Argumentation der Notwendigkeit ist ohne Kenntnis der Ausgangsbedingungen und der Zielsetzungen haeufig schwierig. Kurze Statements reichen dazu vielfach nicht aus. Da speziell das Handeln und die Taetigkeiten einer oeffentlichen Verwaltung eine entsprechend hohe Transparenz und Akzeptanz in der Oeffentlichkeit erfordern, sind bei der Planung, Ankuendigung (Kommunikation) und Durchfuehrung der Massnahmen moeglichst eindeutig zu interpretierende Begriffe und Angaben hilfreich. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Roadside vegetation is an integral part of the road infrastructure. Although such vegetation undoubtedly comprises natural, biological elements, it is in many cases a purely artificial product that is used to fulfil very specific functions. The measures needed to ensure, maintain, or restore these functions can be referred to collectively as 'vegetation management'. The German term that is generally used for such measures is Gruenpflege ("vegetation care"). However, use of this term in German is not without its difficulties as the element Pflege ("care") has different connotations for different people. It carries with it the idea of actions that are seen as "gentle", "conserving", and even "healing", and is at the same time associated with "maintenance", "service", and "repairs". In the federal state of North Rhine-Westphalia in particular (a state that is both densely populated and densely trafficked), the potential for conflict in this area is heightened by the large number of road users and people who live directly alongside roads. The maintenance of instable, old trees and shrubs in the wider area around roads often creates a drastic optical impression. Without knowing the initial situation and the objectives, it is often difficult to explain why such work is necessary. In many cases, it is not enough to issue a brief statement. Because the actions and activities of a public administration in particular require a correspondingly high level of transparency and acceptance from the public, the terms and information used when planning, announcing (communicating), and implementing measures should be as unambiguous as possible. (A)

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 198-205
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01636978
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 3 2017 9:22AM