BIM-Methodik: Einfuehrung, Standards und Sicherung der Anwendung der Bauwerksinformationsmodellierung in Deutschland

Das Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken erfaehrt zurzeit einen erheblichen Wandel. Neben dem Einzug von digitalen Werkzeugen in den Alltag des Ingenieurs, Architekten oder Fachplaners, unterstuetzt der Stufenplan Digitales Planen und Bauen massiv die Einfuehrung der BIM-Methodik in Deutschland. Die Anwendung der BIM-Methodik ruft Verbesserungen in der Durchgaengigkeit der Informationen und Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten hervor. Informations- und Medienbrueche werden durch interoperable Schnittstellen deutlich reduziert. Das Resultat ist eine Reduzierung der Kosten, Sicherung der Bauablaeufe sowie Steigerung der Qualitaet des Bauwerks. Fuer eine korrekte Anwendung der BIM-Methodik sollte die Informationsdichte am Anfang des Planungsprozesses hoch sein. Weiterhin ist es von Vorteil, wenn die Bauwerksinformationen in einem verifizierten, validierten und belastbaren Zustand vorliegen. Diese Art von Bauwerksinformationen rufen diverse Synergieeffekte hervor. Fruehe Planungsentscheidungen sind moeglich. Sie wirken sich kostenguenstig und qualitaetssteigernd auf das Bauwerk aus. Eine Loesung fuer die Sicherung dieser Anforderungen ist die Bedarfsplanung und die daraus resultierenden digitalen Bauwerksinformationen. (A)

  • Authors:
    • BAIER, C
    • Diaz, J
  • Conference:
  • Publication Date: 2016

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 143-61
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01636784
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 2 2017 10:09AM