Ablenkpotenzial einer blau leuchtenden Lichtapplikation im Scheinwerfer

Als Erkennungsmerkmal fuer den Einsatz einer Laserlichtquelle wird derzeit von BMW und Audi eine blau leuchtende Linie in den Scheinwerfer integriert. Entsprechend der lichttechnischen Bestimmungen fuer die Zulassung von Scheinwerfern fuer das vordere Signalbild ist zwar ausschliesslich die Farbe Weiss erlaubt, allerdings kann diese Voraussetzung aufgrund der geringen Lichtstaerke der blauen Linie eingehalten werden. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass die Verwendung einer zusaetzlichen Farbe neben Weiss gegebenenfalls zu Irritationen und dementsprechend zu laengeren Blickzuwendungszeiten und einer damit verbundenen erhoehten Ablenkung fuehren koennte. In einer volldynamischen Probandenstudie wurde unter Einsatz eines Eye-Tracking-Systems quantifiziert, inwiefern diese Vermutung auf die blaue Inszenierung zutrifft. Die Ergebnisse zeigten, dass fuer die in der Studie untersuchten Situationen ist eine sicherheitskritische Erhoehung des Ablenkpotenzials auszuschliessen. Einschraenkend ist jedoch anzumerken, dass sich die gefundenen und geschlussfolgerten Ergebnisse auf das eingesetzte Versuchsdesign beziehen. Veraenderte Parameter wie beispielsweise die Leuchtdichte, Groesse, Form oder Position der blauen Inszenierung koennen unterschiedliche Auswirkungen haben. Es koennen keine Aussagen ueber die Zulassungsfaehigkeit oder maximale Leuchtdichten getaetigt werden. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • Helmer, M
    • Neumann, C
    • Amann, C
    • Jebas, C
  • Publication Date: 2016-11

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01640246
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 28 2017 4:05AM