Minimierung der Unfallrisiken mit umsichtigen Lkw-Assistenzsystemen

Mit dem Ziel der Vision Zero, das heisst dem unfallfreien und lokal emissionsfreien Fahren, sowie unter Beruecksichtigung der drei Branchen-Megatrends Sicherheit, Effizienz und automatisiertes Fahren hat ZF fuer Nutzfahrzeuge neue, besonders fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (FAS) sowohl fuer hohe als auch fuer niedrige Tempobereiche realisiert. Diese FAS wurden im Innovation Truck 2016 umgesetzt: Der gemeinsam mit Wabco entwickelte Ausweichassistent (Evasive Maneuver Assist, EMA) weicht statischen Gefahrenstellen wie Stauenden teilautomatisiert aus. Der neue Fahrspurassistent Highway Driving Assist (HDA) kann Nutzfahrzeuge aktiv in der Spur halten. Die SafeRange-Funktion bringt die Voraussetzungen mit, einen Sattelzug auf dem Betriebshof kuenftig vollkommen automatisiert und umsichtig an die Laderampe zu manoevrieren. Diese Assistenzsysteme sind wichtige Schritte sowohl hin zu einer deutlich gesteigerten Sicherheit fuer alle Strassenverkehrsteilnehmer als auch in Richtung automatisiertes Fahren und Entlastung der Berufskraftfahrer. Besonderes Augenmerk lag auf einem hohen Praxisnutzen sowie wirtschaftlichen und vergleichsweise zeitnahen Umsetzungsmoeglichkeiten. Geplant sind weitere Entwicklungen wie das verbesserte Erkennen des Fahrzeugumfelds per Sensorfusion aus Kamera, Radar und zusaetzlichen Lidarsensoren sowie das praezise Erfassen der Fahrbahnbeschaffenheit beziehungsweise des jeweiligen Reibungskoeffizienten.

  • Availability:
  • Authors:
    • Speck, F-D
    • Tenbrock, F
    • Gohl, S
    • van Rooij, L
  • Publication Date: 2016-11

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01640248
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 28 2017 3:42AM