Die Geschwindigkeitsgesellschaft. Zur Sozialisation des schnellen Fahrens. Teile 1 und 2

Geschwindigkeits- und Abstandsdelikte machen einen Grossteil der Eintragungen im Fahreignungsregister aus. Verkehrsauffaelliges Verhalten von Individuen oder Gruppen praegt sich anhand einer Fuelle von beeinflussenden Faktoren aus. Autos und das Autofahren sind schon in Kindheit und Jugend real und in der Darstellung allgegenwaertig. Vorbilder wie Eltern, aber auch Personen des oeffentlichen Lebens tragen mit ihrem Verhalten zu Lernprozessen und zur Sozialisation bei. Eroertert werden die Verkehrssozialisation in Kindheit und Jugend, das Bild des Autos/Autofahrens in den Medien und in der Werbung, die Entdeckung und Sanktionierung von Verstoessen, Beispiele fuer den Umgang politischer Vertreter mit dem Thema "Geschwindigkeitskontrollen" sowie Beispiele fuer das Auftreten prominenter Geschwindigkeitstaeter. Damit das Rasen und die daraus resultierenden Unfaelle wirksam bekaempft werden koennen, werden folgende Massnahmen vorgeschlagen: - noch klarere und verstaendlichere Regelungen in Bezug auf die Geschwindigkeit im Strassennetz; - besondere Tempolimite auf unfalltraechtigen Streckenabschnitten; - vermehrte Geschwindigkeitskontrollen und konsequente Ahndung von Verstoessen; - mehr "Kontrolle" in Bezug auf sicherheitsabtraegliche Berichterstattung und Automobilwerbung; - eine Mobilitaetserziehung, die die eigene Verkehrssozialisation kritisch einbindet. Ziel muesse des Weiteren sein, dass auch im Wertesystem der Gesellschaft als Ganzes die persoenliche Vorteilnahme zulasten allgemeiner Interessen, in diesem Fall der Verkehrssicherheit, durch konsequente Verfolgung und Ahndung der Verstoesse sowie Resozialisierung der Taeter angegangen wird.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 5-10&22-5
  • Serial:
    • Verkehrszeichen
    • Volume: 32
    • Issue Number: 1&2
    • Publisher: VZ Dr. Kalwitzki
    • ISSN: 0179-535X

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01610415
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 6 2016 10:11AM