Innovative Angebote in der Nahmobilitaet in Offenburg

Seit 1994 wurde in Offenburg die Entwicklung der Verkehrstraeger, ihrer Wechselbeziehungen und die Verbesserung der Infrastruktur integriert nach dem Verkehrlichen Leitbild mit zugehoerigen Massnahmenprogrammen und nicht mehr im Rahmen eines Generalverkehrsplanes vorangetrieben. Fuer ihre integrierte und nachhaltige Verkehrsplanung hat die Stadt Offenburg 2012 einen Anerkennungspreis bei der Verleihung des Deutschen Verkehrsplanungspreises erhalten. Seit 2009 wird das Leitbild unter Beruecksichtigung des CO2-Ausstosses fortgeschrieben; Ziel ist, bei der Verkehrsmittelwahl den Umweltverbund in den Mittelpunkt zu ruecken und die Kraftfahrzeugnutzung zu senken. Die intensive Foerderung des Radverkehrs, aber auch des OEPNV, ein Mobilitaetsmanagement sowie die Foerderung der Elektromobilitaet sind Teil der nachhaltig orientierten Strategie, zu denen Massnahmenkonzepte vorgesehen sind. Angesprochen werden die Ergebnisse des Umsetzungskonzepts fuer den Weg zur Modellstadt fuer Elektromobilitaet (2011), die Umsetzung des Fahrradfoerderprogramms V (2013) sowie der Stand der Umsetzung des neuen Stadtbuskonzepts (2015/2016). Des Weiteren wird auf das Mobilitaetsangebot "Einfach Mobil" fuer nachhaltige Mobilitaetsdienstleistungen unter einer Wort-Bild-Marke eingegangen. Die Einrichtung von Mobilitaetsstationen mit Carsharing- und Fahrradmietsystem soll eng verzahnt werden mit dem oeffentlichen Verkehr.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 4-8
  • Serial:
    • Verkehrszeichen
    • Volume: 32
    • Issue Number: 2
    • Publisher: VZ Dr. Kalwitzki
    • ISSN: 0179-535X

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01610422
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Sep 6 2016 7:57AM