Mobiles Messsystem zur Aufnahme von Luftschadstoffen

Luftschadstoffmessungen im gesamten Bundesgebiet haben gezeigt, dass der seit 2010 geltende NO2-Jahresmittelgrenzwert insbesondere an verkehrsnahen Standorten zum Teil stark ueberschritten wird. Unterschiedliche Massnahmen sollen helfen, die Luftschadstoffkonzentrationen zu minimieren und somit die Grenzwerte einzuhalten. Zur Planung und Evaluierung solcher Massnahmen muessen neben Modellrechnungen auch Messungen vor Ort durchgefuehrt werden. Um Messgeraete nicht-stationaer einsetzen zu koennen, wurde ein mobiles Messsystem (Messroboter) entwickelt. Mit diesem Messroboter koennen zum Beispiel Laengsprofile der Luftschadstoffkonzentrationen an Verkehrswegen, die Linienquellen fuer die Emission von Schadstoffen darstellen, erhoben werden und stationaere Messungen ergaenzen beziehungweise auf geeignete Standorte fuer solche stationaeren Messungen hinweisen.

  • Corporate Authors:

    FGSV Verlag

    Wesselinger Str. 15-17
    Köln,   Germany  50999

    Bundesanstalt fuer Strassenwesen (Federal highway research institute)

    Bruederstr. 53
    Bergisch Gladbach,   Germany  D-51427
  • Authors:
    • Sauer, J
    • Metzger, S
    • Lutz-Holzhauer, C
    • Baum, A
  • Publication Date: 2015-3

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 259-61
  • Monograph Title: Kolloquium Luftqualitaet an Strassen 2015. Tagungsbeitraege vom 4. und 5. Maerz 2015, Bergisch Gladbach, Bundesanstalt fuer Strassenwesen

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01624704
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Aug 17 2016 9:55AM