Identifikation der Anspracheformen gefaehrdeter Motorradfahrertypen

Identifying ways of addressing vulnerable motorcyclists

Bei gleicher Kilometerleistung haben Motorradfahrer ein vielfach hoeheres Risiko bei einem Unfall zu verungluecken als die uebrigen Kraftfahrzeugfahrer. Gerade unerfahrene Fahrer und sogenannte Wiedereinsteiger ueberschaetzen ihre Leistungsfaehigkeit und haben Schwierigkeiten das Motorrad in kritischen Situationen zu kontrollieren. Zurzeit liegen wenige Informationen darueber vor, welche Typen von Motorradfahrern und -fahrerinnen mit den bisherigen Verkehrssicherheitsmassnahmen, wie Sicherheitstrainings oder Aufklaerungskampagnen, angesprochen wurden. Ob auch die Hochrisikogruppen an diesen Massnahmen partizipieren, ist nicht bekannt. Ziel des Projektes ist es, geeignete Methoden, Kanaele und Inhalte zu identifizieren, um genau diese Gruppen auf die richtige Weise anzusprechen. Aus den Ergebnissen sollen Empfehlungen fuer die Entwicklung weiterer zielgruppenspezifischer Verkehrssicherheitsmassnahmen und -strategien abgeleitet werden. ABSTRACT IN ENGLISH: Kilometre for kilometre, motorcyclists are at a much higher risk of being involved in a road accident than other types of driver. Especially inexperienced drivers and so-called “returning riders” overestimate their abilities and experience difficulties controlling their motorbike in critical situations. Very little information is currently available indicating which types of motorcyclist have felt addressed by previous traffic safety programmes such as driver safety training or awareness-raising campaigns. It is not known whether the high-risk groups actually even take part in these programmes. This project seeks to identify appropriate methods, channels and content in an attempt to address these people in the right manner. It is hoped that the results of this study will serve as the basis for further recommendations regarding the development of target-group specific traffic safety programmes and strategies in the future.