Erprobungsstrecke Seelow

The Seelow test road

Die Erprobungsstrecke Seelow wurde 2007 durch das Land Brandenburg angelegt und urspruenglich fuer eine Nutzungsdauer von zehn Jahren dimensioniert. Somit erreicht die Erprobungsstrecke in naher Zukunft das Ende der geplanten Nutzungsdauer. Im Rahmen des Projektes soll daher zum einen die Messwerterfassung der Temperatur- und Feuchtesensoren in den Schichten ohne Bindemittel fuer die unterschiedlichen Untersuchungsvarianten ueber das Ende der geplanten Nutzungsdauer hinaus fortgesetzt werden. Weiterhin sollen gleichermassen die Tragfaehigkeitsmessungen mit dem Falling-Weight-Deflector (FWD) zu je zwei Messzeitpunkten im Jahr durchgefuehrt werden, um das Gebrauchsverhalten der Untersuchungsvarianten aus Betonrecycling mit unterschiedlichen Ziegelanteilen weiter beobachten und beschreiben zu koennen. Vergleichende FWD-Messungen und Georadarmessungen sind mit den Messgeraeten der BASt vorgesehen. ABSTRACT IN ENGLISH: The Seelow test road was set up in 2007 by the Land of Brandenburg with a projected operational life span of ten years. The test road will therefore reach the end of its operational life within the foreseeable future. On the one hand, this project seeks to continue taking measurements with temperature and moisture sensors in the layers without binding agents for the various analysis variants beyond the end of the test road’s projected operational life. Secondly, the measurements of load-bearing capacity are to continue twice a year using the Falling Weight Deflector (FWD) in order to continue the observation and description of the analysis variants consisting of recycled concrete with varying amounts of brick rubble. Comparative FWD measurements and geo-radar measurements are also envisaged using the measurement instruments belonging to the Federal Highway Research Institute (BASt).