Informationen zum verfuegbaren Parkraum in Staedten

Die Moeglichkeiten, Parksuchverkehre durch eine bessere Nutzung bestehender und Schaffung neuer Informationen zum verfuegbaren Parkplatzangebot deutlich zu reduzieren, sind beim Stand der heutigen Technik in erheblichem Ausmass vorhanden. Die Hemmnisse liegen nicht alleine, vermutlich nicht einmal primaer bei den finanziellen Ressourcen, sondern eher bei den teilweise divergierenden Interessenlagen der Betreiber, fehlenden Standards der Informationskonsolidierung und nicht zuletzt vermutlich auch bei der Unkenntnis darueber, was in diesem Bereich an Potenzialen vorhanden ist. Dies fuehrt zu der generellen Forderung, dass von allen am Verkehrsplanungs- und Verkehrsmanagementprozess Beteiligten eine moeglichst einheitliche Datenbasis beziehungsweise Datenplattform (zum Beispiel der Mobilitaets-Daten-Marktplatz (MDM)) genutzt werden sollte. Nur so koennen die in vielen Teilbereichen beziehungsweise Teilsystemen vorhandenen Daten zum Parkraum effizient genutzt werden und gegebenenfalls zu einer Reduzierung von Parksuchverkehren fuehren. Um dieses uebergeordnete Ziel erreichen zu koennen, sind eine Reihe von Voraussetzungen auf den verschiedenen Ebenen der Datenerhebung, der Datenbereitstellung und der Datennutzung zu erfuellen. Hierzu wurden erste Handlungsansaetze formuliert sowie die jeweils massgeblichen Akteursebenen benannt. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • Rikus, S
    • Hoffmann, S
    • Ungureanu, T
  • Publication Date: 2015-9

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; Tables;
  • Pagination: pp 86-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607634
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 26 2016 5:35AM