Einspeisen von Videodaten in ein reales Fahrzeug fuer effizientere Testverfahren

Der Absicherungsaufwand fuer kamerabasierte Assistenzfunktionen stoesst mit herkoemmlichen realen Fahrversuchen laengst an seine Grenzen hinsichtlich Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit. Zum Testen von kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen unter realen Bedingungen koennen Simulationsmethoden einen Beitrag zur Effizienzsteigerung leisten. Das Potenzial der virtuellen Videodateneinspeisung in reale Komponenten wird anhand der Video Interface Box von IPG Automotive aufgezeigt. Der Einsatz der vorgestellten Video Interface Box in einer Vehicle-in-the-Loop-Umgebung ermoeglicht das risikolose und reproduzierbare Testen auch komplexer Testszenarien mit hoher Effizienz und unter realen Randbedingungen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607836
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 19 2016 2:35AM