Die Bilanz muss stimmen. Automobil und Umwelt

Die Umweltauswirkungen eines Fahrzeugs entfallen derzeit groesstenteils auf die Nutzungsphase, das heisst den Fahrbetrieb. Da dieser aber nur einer von mehreren Faktoren ist, richtet sich der Blick zunehmend auf die Produktionsphase und ihre vorgelagerten Prozesse sowie auf die Entsorgungswege am Ende des Produktlebens. Das bedeutet, dass Gewinnung, Aufbereitung und Transport der Rohstoffe, Bauteilherstellung und Recyclingpotenzial der Endprodukte mit einbezogen werden muessen. Um diese lange Zeit unbeachteten Umweltkosten nicht laenger zu sozialisieren, wird versucht, mit Oekobilanzen (Life Cycle Assessment, LCA) nach ISO 14040 und 14044 die Auswirkungen jedes Einzelprozesses zu bewerten und in einer Gesamtrechnung zusammenzufuehren. Oekobilanzen sind inzwischen in der Automobilindustrie als Bewertungsinstrument fuer umweltstrategische Fragen etabliert. Da es jedoch immer die Moeglichkeit gibt, Fragestellungen und Ergebnisse unterschiedlich zu interpretieren, muessen die Ergebnisse einer Oekobilanz vor dem Hintergrund der Zielsetzung und des Untersuchungsrahmens bewertet werden. Im Rahmen einer ganzheitlichen Nachhaltigkeitsbewertung sollten ausserdem zusaetzlich zur Analyse und Bewertung oekologischer Kenngroessen auch oekonomische und soziale Aspekte betrachtet werden. Es gibt auch methodische Ansaetze, die ueber eine „klassische“ Oekobilanz hinausgehen. Dazu gehoeren zum Beispiel das Life Cycle Costing oder die Oekoeffizienz-Analyse, die Umweltauswirkungen ins Verhaeltnis zu oekonomischen Groessen wie Produktkosten und Wertschoepfung setzt. Im Gegensatz zur Untersuchung oekonomischer Kenngroessen, die alle mit monetaeren Einheiten vergleichsweise einfach bewertet werden koennen, ist die Quantifizierung sozialer Aspekte ein sehr weites und in Lebenszyklusanalysen relativ neues Feld. Um eine sogenannte Social LCA zu erstellen, wird die Methode der „klassischen“ Oekobilanz abgewandelt und weiterentwickelt; das bedeutet, mit vergleichbaren methodischen Bausteinen sollen vom Grundsatz her auch soziale Indikatoren erfasst und bewertet werden.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607838
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Jul 7 2016 5:20AM