Laermschutzmassnahmen im Autobahnbereich bei Wuerzburg. Herausforderungen, Planung und Gestaltung

Die Autobahn A3 wird bei Wuerzburg sechsstreifig ausgebaut. Damit sollen in diesem Bereich sowohl die vorhandenen verkehrlichen Missstaende als auch die verkehrsbedingten Umwelteinwirkungen auf die naheliegenden Stadtteile erheblich verringert werden. Vorgestellt werden die Laermschutzmassnahmen dieses Ausbaus. Dem Projektbeginn ging ein mehrjaehriger Planungs- und Optimierungsprozess voraus, um einen wirtschaftlichen Ausbau zu erreichen, der gleichzeitig die hohen Anforderungen an den Immissionsschutz und die dauerhafte Weiternutzung der Tank- und Rastanlage Heidingsfeld gewaehrleistet. Um dieses zu erreichen, wird zunaechst die Gradiente im Bereich Heuchelhof und Heidingsfeld um neuen Meter abgesenkt und auf einer Laenge von 570 Metern in einem Tunnel (Katzenbergtunnel) gefuehrt. Der Katzenbergtunnel vermindert zudem die Trennwirkung der A3 zwischen den Wuerzburger Stadtteilen. Trotz der Absenkung der Autobahn sind zur Einhaltung der Laermgrenzwerte zusaetzliche Laermschutzmassnahmen erforderlich. Das sind 2.000 Meter Steilwaende und -boeschungen, 1.000 Meter Gabionenwaende, 4.500 Meter Laermschutzwaende und 700 Meter Laermschutzwaelle. Wegen der Anforderungen hinsichtlich des Immissionsschutzes muessen die Laermschutzkonstruktionen teilweise bis zu einer Hoehe von 15 Metern ausgefuehrt werden. Dies stellt gerade in gestalterischer Hinsicht hohe Anforderungen, insbesondere an die Laermschutzwaende auf der Talbruecke Heidingsfeld. Der Aufbau der Stuetzwaende und Laermschutzwaelle erfolgt von unten nach oben mit Gabionen, schotterhinterfuellten Stahlgittermatten vor einer Polsterwand beziehungsweise Spritzbetonwand und abschliessender abgewinkelter und auskragender Laermschutzwand. Alle Teilmassnahmen folgen einer horizontalen Gliederung. Die Gesamtkonstruktion soll trotz ihrer Hoehe nicht erdrueckend wirken, weshalb die verwendeten Materialien von unten nach oben heller werden, bis hin zur vollen Transparenz durch Glas im obersten Bereich.

  • Availability:
  • Supplemental Notes:
    • Beitrag zum Symposium Ausbau der Bundesautobahn A3 im Grossraum Wuerzburg, 2.-4. November 2015 in Wuerzburg.
  • Authors:
    • Wagner, M
  • Publication Date: 2015-11

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 44-7
  • Serial:
    • Brueckenbau
    • Volume: 7
    • Issue Number: 5
    • Publisher: Verlagsgruppe Wiederspahn
    • ISSN: 1867-643X

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607426
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 23 2016 8:32AM