Ersatzneubau der Schiersteiner Bruecke

Die Schiersteiner Bruecke im Zuge der A 643 ueber den Rhein zwischen Mainz und Wiesbaden ist ein typisches Beispiel fuer stark geschaedigte Bruecken im Fernstrassennetz Deutschlands. Wegen dieser Schaeden muss das Bauwerk durch einen Neubau ersetzt werden. Der Beitrag stellt den Ersatzneubau und den aktuellen Stand der Bauarbeiten vor. Im Endausbau besteht die neue, circa 1.280 Meter lange Stahlbruecke aus zwei parallelen Ueberbauten mit einer Gesamtbreite von 21,72 Metern. Das Bauwerk wird im Wesentlichen in drei Bauphasen errichtet. Aktuell erfolgt der Bau des noerdlichen Ueberbaus. Der Verkehr wird in dieser Phase weiter ueber die bestehende Bruecke geleitet. In der zweiten Phase nimmt der fertiggestellte Ueberbau den Verkehr auf und die alte Bruecke wird zurueckgebaut. Danach erfolgt in einer dritten Phase der Bau des suedlichen Ueberbaus auf der Trasse der abgerissenen alten Schiersteiner Bruecke. Die werksgefertigten Brueckenteile wurden per Schiff oder Lkw an die Baustelle geliefert und dort auf Hilfsgeruesten zusammengeschweisst. Nach Abschluss der Schweissarbeiten und Abbau der Hilfsgerueste verschob man die Teilueberbauten auf Vorschubbahnen circa 90 Meter in Richtung Rhein, womit sie ihre uferseitigen Endpositionen erreichten. Zwischen ihnen klaffte bis Anfang 2016 ueber dem Fluss eine Luecke von 124 Metern. Das lueckenfuellende Mittelteil wurde an Land zusammengeschweisst, mittels Pontons eingeschwommen und verschweisst. Der gleiche Bauvorgang wird sich am suedlichen Ueberbau wiederholen. Zuvor sind jedoch die alten Brueckenpfeiler zu ertuechtigen, um sie weiter verwenden zu koennen. Um hochwertige Schweissnaehte zu erzeugen, wird heute das Schweissen weitgehend automatisiert. Beim Baustellenschweissen ist das aber nur bedingt moeglich. Als Alternative zum automatisierten Schweissen arbeitet man bei der Schiersteiner Bruecke mit dem kompakten Schweisstraktor Weldycar der Firma Oerlikon.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 360-2
  • Serial:
    • Stahlbau
    • Volume: 85
    • Issue Number: 5
    • Publisher: Ernst & Sohn GmbH
    • ISSN: 0038-9145

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607404
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 23 2016 6:49AM