Mercurio: Eine europaeische Analyse von Unfallkosten - Soziale und wirtschaftliche Auswirkungen auf private Haushalte

Mercurio "A European Analysis of accident costs" - Social and economic impact on priate households

Das Projekt MERCURIO hatte zum Ziel, eine praezise und wissenschaftsbasierte Analyse der kurz- und langfristigen sozialen und oekonomischen Auswirkungen von Strassenverkehrsunfaellen auf oeffentliche und private Haushalte durchzufuehren. Vorgestellt werden die Arbeiten, die im Rahmen des Arbeitspaketes 3 durchgefuehrt wurden. Dieses zielte darauf ab, die oekonomische und soziale Last, die fuer private Haushalte als Folge von Verkehrsunfaellen anfaellt, zu operationalisieren. Der Beitrag gibt einen Einblick in oekonomische und insbesondere auch soziale Belastungen fuer private Haushalte sowie die Rolle der Versicherungsunternehmen in der Bewaeltigung der finanziellen Last. Es werden die oesterreichischen Ergebnisse der Fragebogenstudie (n = 66) dargestellt. Soziale und psychologische Faktoren spielen in der Bewaeltigung der Unfallfolgen eine massgebliche Rolle fuer die Opfer. Ihnen wird im Rahmen von Entschaedigungsleistungen nicht ausreichend Rechnung getragen und die Unzufriedenheit mit den Versicherungsleistungen war bei den Studienteilnehmerlnnen entsprechend gross. Die geringe Unterstuetzung durch Versicherungen sowie private und oeffentliche Krankenanstalten stellte eine weitere methodische Erkenntnis dar, welche fuer Folgeuntersuchungen von zentraler Bedeutung ist. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: The MERCURIO project had the aim to execute out an accurate and science-based analysis of the short- and long-term social and economic impact of road accidents on public and household budgets. The article presents the work that has been carried out within the framework of work package 3. The objective was to operationalize the economic and social burden which accrues to households as a result of traffic accidents. The article highlights the economic and specific social burdens on households as well as the role of insurance companies while coping with this financial burden. In the following article, the Austrian results of the questionnaire study (n = 66) are presented. Social and psychological factors play an important role for victims coping with the consequences of an accident. Those factors are not sufficiently taken into account in the context of insurances' compensation payments, and dissatisfaction with the insurance compensations was therefore a sensitive issue for the study participants. The poor support from insurance companies and private and public hospitals during the survey preparation was a methodological side effect that needs to be considered in follow-up studies. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 88-93
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607742
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 19 2016 2:50AM