Objektivierung der auditiven Wahrnehmung von Fahrzeuggeraeuschen

Objectification of the auditory perception of noise emitted from motor vehicles

Die Produktqualitaet von Fahrzeugen definiert sich heute zunehmend ueber die auditive Wahrnehmung des Kunden. Das Ziel der Hersteller ist es daher, Motor- und Windgeraeusche, die sich waehrend der Fahrt stoerend bemerkbar machen, zu minimieren und den Klang von Tueren, Klappen und funktionalen Elementen, die im Stillstand die auditive Qualitaet eines Fahrzeugs charakterisieren, gezielt an die Erwartungen des Kunden anzupassen. Eine kundenorientierte Entwicklung erfordert detaillierte Kenntnisse ueber die auditiven Empfindungen und die individuellen Erwartungen des Kunden. Daher verfolgt der im Beitrag vorgestellte Ansatz das Ziel, die durch den Kunden wahrgenommene Qualitaet von Fahrzeuggeraeuschen objektiv zu beschreiben und vorherzusagen. Fuer die Bewertung der wahrgenommenen Geraeuschqualitaet wird ein auf psychoakustischen Einflussgroessen basierendes Prognosemodell entwickelt. Ein derartiges Modell ermoeglicht es, rechnergestuetzt die emittierten Geraeusche mithilfe konstruktiver Massnahmen unter Beruecksichtigung der Kundenbewertung gezielt zu verbessern und zukuenftig optimal zu gestalten. Im ersten Teil des Beitrags wird auf Verriegelungsgeraeusche von Pkw-Tueren als ein Beispiel fuer singulaer impulshafte Geraeusche eingegangen. Der zweite Teil des Beitrags befasst sich mit der Bewertung von Motorgeraeuschen und der modellbasierten Entwicklung von Motorkapselungen zur Reduktion der durch den Verbrennungsprozess hervorgerufenen Motorgeraeusche. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: The perceived product quality of motor vehicles is coming to be more and more defined by the auditory perception of the customer. Consequently, it is an objective of the car manufacturer to minimize disturbing noises caused by the engine and the airflow during driving, as well as to optimize the door opening and closing sounds or the tone of flaps and other functional elements that dominate the auditory perception of customers in non-operating conditions, for example, in a showroom. A customer oriented development requires a detailed knowledge of the auditory sensation and the individual expectations of the customers. The paper at hand aims to develop an objective description of the perception of the sound emitted from motor vehicles. For the evaluation of the sound quality, a prognosis model based on psychoacoustic parameters is developed. Such a model allows a target oriented design improvement and an optimization of the vehicle noise radiation taking into account the auditory perception of customers. In the first part of the paper the noise emitted from the electrical door locks of vehicles is discussed as an example of a singular impulsive sound. The second part of the paper deals with the evaluation of engine sounds and the model based development of engine encapsulations to reduce the sound radiation caused by the combustion process. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • Duvigneau, F
    • Hoechstaetter, M
    • Gabbert, U
  • Publication Date: 2016-5

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 99-104
  • Serial:
    • Laermbekaempfung
    • Volume: 11
    • Issue Number: 3
    • Publisher: Springer-VDI-Verlag GmbH
    • ISSN: 1863-4672

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607740
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 18 2016 3:48AM