Bestimmung des Zeitpunktes für die Verkehrsfreigabe von Asphaltbefestigungen durch die Messung der mechanischen Impedanz

Die langfristige Nutzungsdauer von Asphaltbefestigungen wird durch Umweltbedingungen beim Einbauprozess und dem Fortschreiten des Abkühlprozesses zum Zeitpunkt der ersten Belastung durch den Verkehr beeinflusst. Derzeit ist eine Zeitdauer bis zur Verkehrsfreigabe unabhängig von dem verwendeten Material nach den "Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt" (ZTV Asphalt-StB) festgelegt. Zur Bewertung des Zustands von Asphaltbefestigungen sind Laboruntersuchungen Stand der Technik. Diese rufen jedoch an der Stelle der Bohrkernentnahme eine Schädigung hervor. Zudem liegen deren Ergebnisse erst nach Wochen vor. Aus diesem Grund besteht die Notwendigkeit ein zerstörungsfreies in situ-Messverfahren zu entwickeln. In dem Beitrag werden daher das hierzu entwickelte Messverfahren und erste Ergebnisse vorgestellt. (A)

  • Authors:
    • Hübelt, J
    • Wellner, F
    • Röder, J
  • Conference:
  • Publication Date: 2015

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 117-23

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01601796
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 12 2016 10:24AM