Deutscher Ingenieurpreis Strasse und Verkehr 2015

Aus insgesamt 48 Einreichungen waren 22 der Kategorie "Baukultur", 17 Einreichungen der Kategorie "Innovation" sowie neun eingereichte Projekte der Kategorie "Verkehr im Dialog" zuzurechnen. Wie bereits beim Deutschen Ingenieurpreis Strasse und Verkehr 2013 dominierte auch 2015 die Kategorie Baukultur. Unter dem Begriff "Baukultur", subsummieren sich alle menschlichen Bemuehungen, Umwelt zu veraendern, sei sie noch naturbelassen oder bereits bebaut. Neben architektonischer Gebaeudegestaltung gehoert zur "Baukultur" unter anderem auch der Staedtebau, die Ortsplanung, aber auch das Design von Verkehrsbauwerken. Innovative Ideen bringen "neuen Wind" in alt eingefahrene Vorgehens- und Denkweisen und ermoeglichen fortschrittliche und der Zeit angepasste Geschaeftsideen. Die in der Kategorie "Verkehr im Dialog" eingereichten Projekte banden den muendigen Buerger in die Verkehrsprojekte ein und ermoeglichten den Buergerinnen und Buergern eine Teilhabe und Mitwirkung daran. Dies erhoehte nachweislich die Akzeptanz verkehrsbaulicher Projekte und der Einschraenkungen im Alltag, die sich durch Baumassnahmen haeufig ergeben. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 234-42
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01601722
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 11 2016 8:40AM