imovino - Kosteneffiziente flexible Verkehrserhebungsloesung fuer Hochschulen und Kommunen (Teile 1 und 2)

imovino – Cost-efficient and flexible traffic observation solutions for universities and municipalities – part 1 and 2

Die Durchfuehrung verschiedener Erhebungen gehoert zum Alltagsgeschaeft in der Verkehrsplanung und Verkehrsforschung. Hierzu gibt es eine Vielzahl an Erhebungsgeraeten mit unterschiedlichsten Sensoren, mit denen einzelne Messgroessen erfasst werden koennen. Der Geraetebestand ist oft veraltet, der Ersatz beziehungsweise die Neubeschaffung teuer. Zudem soll moeglichst vielen Studierenden das Ausprobieren und Anwenden solcher Geraete sowie der dahinterstehenden Methoden naehergebracht werden. Hieraus resultierte die Ueberlegung der Verfasser, eigene Erhebungsgeraete auf Open-Source-Basis zu entwickeln. Dazu wurden bis dato am Institut fuer Mobilitaet und Verkehr (imove) der TU Kaiserslautern drei verschiedene Anwendungen aufgebaut: Zeitrafferkameras, Ultraschall-Messpfosten und ein Schlauchzaehlgeraet, die unter dem Arbeitstitel "imovino" firmieren. Mit ihnen sind die Messung von Verkehrsmengen, Zeitluecken, Geschwindigkeiten und Vorbeifahrabstaenden moeglich, wobei das Spektrum stetig weiterentwickelt werden kann und wird. Waehrend Zeitrafferkameras fuer Beobachtungen mittlerweile guenstig kaeuflich erworben werden koennen, mussten die anderen Erhebungsgeraete gaenzlich neu auf Arduino-Basis konstruiert und programmiert werden. Nachdem im ersten Teil des Beitrags zunaechst die verwendeten Hardwarekomponenten, ausgewaehlt basierend auf dem Anforderungskatalog, gezeigt wurden, wird im zweiten Teil auf die einzelnen Messdurchfuehrungen sowie die erreichbaren Ergebnisse eingegangen. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Traffic counting and other traffic observations are part of the everyday businesses in traffic planning and research. For this purpose, a variety of equipment with several sensors can be bought, each with the ability to measure unique variables. Hardware is often outdated; replacement or new acquisition is quite expensive. Besides that an approach of trial-and-error as well as a learning-by-doing shall be facilitated to all the students for teaching methods of traffic observations. This leads to a demand of various devices and with that to the consideration of the authors to develop and implement open-source hardware for lectures and trainings. Hitherto three different use-cases have been implemented at imove: time lapse cameras, ultra-sonic observation poles and tube-based counting devices, all labeled as "imovino". While time lapse cameras can be bought for a convenient price, the observation pole and the tube counter had to be developed from the scratch on an Arduino platform in C. Those new devices allow the measurement of traffic volumes, time gaps, driven velocities and vehicle spacing, whereas the range of parameters can be extended steadily. The paper is split into two parts: the first one focuses on the hardware components that have been used and their selection based on the requirements. The second part will focus on the conduction of measurements, the results and the quality of these settings. (A)

  • Availability:
  • Authors:
    • Mellinger, N
    • Roos, J
    • Hahn, O
    • Baron, S
  • Publication Date: 2016

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 93-8&153-8
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01601727
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 11 2016 8:35AM