Kalottensegmentlagereinsatz bei Eisenbahnbruecken. Anlass, Planung und Durchfuehrung des Pilotprojekts "Barsinghausen"

Der Ersteinsatz eines Kalottensegmentlagers bei einer Bruecke der Deutschen Bahn wird dargestellt. Behandelt werden Anlass, Planung und Durchfuehrung des Pilotprojekts „Eisenbahnueberfuehrung Hannoversche Strasse in Barsinghausen“. Im Rahmen dieses Pilotprojekts wurden alle gaengigen Lagersysteme gegenuebergestellt und hinsichtlich der technischen Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit bewertet. Untersucht wurden Edelstahlrollenlager, Rollenlager aus St 37, St 52 und aus Gussmaterial. Der Schwerpunkt der Untersuchungen lag auf der Auswechselbarkeit der Lagersysteme, da immerhin 23.500 Bruecken im Eigentum der DB Netz AG vor 1950 gebaut wurden und deren Lager zunehmend haeufiger ausgewechselt werden muessen. Dies betrifft insbesondere die schadensanfaelligen Edelstahlrollenlager. Behandelt werden auch die zu beachtenden Normen, Zulassungen und Richtlinien sowie die Zustimmung der DB Netz AG im Einzelfall (ZiE) fuer nicht geregelte Lager und die unternehmensinterne Genehmigung (UiG). Bei den bisher durchgefuehrten Lagerwechseln wurden haeufig Kalottenlager mit hochfesten Gleitwerkstoffen eingesetzt. Um den Anforderungen beim Einsatz im Eisenbahnbrueckenbau gerecht zu werden, entwickelte man diese Lagerart zum Kalottensegmentlager weiter. Das Kalottensegment wird aus dem Werkstoff MSA(R) hergestellt und bedarf keines zusaetzlichen Korrosionsschutzes. Die Verdrehungen um die Achsen werden wie beim Kalottenlager ueber Kugelformen gewaehrleistet. Von der Funktion her kann es allseitig beweglich, einseitig gefuehrt oder als Festpunktlager produziert werden. Werden die neuentwickelten Kalottensegmentlager beim Austausch von Lagern verwendet, so ist es nicht mehr erforderlich, die Bruecke neu zu dimensionieren, nachzuruesten oder zu verstaerken. Die im Einzelfall zu beachtenden Kriterien bei Lagerwechseln werden ausfuehrlich beschrieben.

  • Availability:
  • Supplemental Notes:
    • Beitrag zum 15. Symposium Brueckenbau in Leipzig 2015.
  • Authors:
    • Kiy, Rolf
  • Publication Date: 2015-2

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 114-21
  • Serial:
    • Brueckenbau
    • Volume: 7
    • Issue Number: 1/2
    • Publisher: Verlagsgruppe Wiederspahn
    • ISSN: 1867-643X

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607412
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 10 2016 8:33AM