Ertuechtigung von Strassenbruecken in Oesterreich. Ersteinsatz von Ultrahochleistungsfaserbetonen

Dargestellt wird eine innovative Moeglichkeit der Instandsetzung der Fahrbahntafel einer Stahlbetonbruecke in Oesterreich. Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine im Jahr 1980 errichtete zweifeldrige Stahlbetonbruecke mit Plattenquerschnitt. Als Folge der undichten Uebergangskonstruktion wies das Bauwerk an den Widerlagern und Lagerbaenken massive Schaeden auf. Zur Ertuechtigung sollte die Fahrbahnplatte mit einem Aufbeton versehen werden. Anstelle des ueblichen Betons der Guete C30/37 verwendete man nach Laborversuchen bei diesem Bauwerk einen sieben Zentimeter dicken Aufbeton aus Ultra High Performance Fibre Reinforced Concrete (UHPFRC), also einen Hochleistungsbeton, dem zur Erhoehung der Duktilitaet Fasern beigemischt werden. Die Widerlager und der Ueberbau wurden zur Vermeidung von Fugen monolithisch im Sinne der integralen Bauweise miteinander verbunden, sodass sich zusaetzlich zur Instandsetzung auch das statische System des Bauwerks aenderte. Die Uebertragung der Schubkraefte vom Altbeton in die neue Betonschicht erfolgt primaer mittels Verzahnung infolge der Oberflaechenrauigkeit und durch Adhaesion. Der UHPFRC-Aufbeton wurde mit dem Altbeton jedoch zusaetzlich mittels senkrecht eingeklebter Verbundbewehrung verbunden, wobei man diesen zusaetzlichen Verbund rechnerisch nur im Auflagerbereich beruecksichtigte. Zur Rissbreitenbeschraenkung erhielt der Aufbeton zusaetzlich zu den Stahlfasern eine Laengs- und Querbewehrung. Die hohen Schub- und Zugspannungen infolge des Schwindens des Aufbetons wurden durch eine Ueberkronung der Aussenraender mittels einer UHPFRC-Schuerze aufgenommen. Die neue Fahrbahn aus UHPFRC erhielt keine Abdichtung, sondern wird direkt befahren. Um die Griffigkeit zu gewaehrleisten, wurden im Vorfeld detaillierte Untersuchungen durchgefuehrt. Insgesamt benoetigte man fuer diese Instandsetzungs- und Umbaumassnahme eine Frischbetonmenge von 40 Kubikmetern.

  • Availability:
  • Supplemental Notes:
    • Beitrag zum 15. Symposium Brueckenbau in Leipzig 2015.
  • Authors:
    • Pilch, E
    • Antony, C
  • Publication Date: 2015-2

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 94-101
  • Serial:
    • Brueckenbau
    • Volume: 7
    • Issue Number: 1/2
    • Publisher: Verlagsgruppe Wiederspahn
    • ISSN: 1867-643X

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01607416
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: May 10 2016 8:20AM