Inszenierte Schluesselereignisse. Die Medienresonanz der Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!"

Auch wenn gross angelegte Kampagnen wie beispielsweise die Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!" von einem erheblichen Teil der Bevoelkerung direkt wahrgenommen werden, ist das Ausmass der medialen Berichterstattung ueber eine Kampagne eine wichtige Erfolgsgroesse fuer deren Wirkung. Zum einen steigt mit der Menge und Frequenz medialer Berichterstattung die Gesamtsumme der Kontakte der Bevoelkerung mit der Botschaft der Kampagne, zum anderen gewinnt die Kampagne durch die journalistische Berichterstattung an Konkretheit und Seriositaet. Das Medienecho einer Kampagne wird mit sogenannten Medienresonanzanalysen ermittelt. Die Herangehensweise unterscheidet sich, je nachdem ob eine Medienresonanzanalyse aus wissenschaftlichen Gruenden oder fuer die Kommunikationspraxis durchgefuehrt wird; Analysen zu wissenschaftlichen Zwecken sind in der Regel deutlich aufwendiger. Eine erste relevante Frage ist bei einer wissenschaftlichen Fragestellung, wie viel Medienberichterstattung es ueber eine Kampagne und die damit verbundenen PR-Aktivitaeten gibt und wie die Kampagne in den Medien bewertet wird. Darueber hinaus ist die Frage interessant, ob es gelungen ist, nicht nur Medienaufmerksamkeit fuer die Kampagne selbst zu schaffen, sondern auch dafuer zu sorgen, dass das Thema insgesamt von den Medien haeufiger aufgegriffen wird als ueblicherweise. Beide Fragen werden am Beispiel der Verkehrssicherheitskampagne "Runter vom Gas!" untersucht. Behandelt wird zunaechst die Medienresonanz der Kampagne (Motivlinie 2008, beide Motivlinien in 2009), um daran im Anschluss die Frage zu stellen, ob der Kampagnenstart auch ein Schluesselereignis war, das die Berichterstattungsmenge ueber Verkehrssicherheit insgesamt erhoeht hat.

  • Availability:
  • Supplemental Notes:
    • Beitrag zum Teil II: Verkehrssicherheitskampagnen.
  • Corporate Authors:

    Springer VS / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

    Abraham-Lincoln-Strasse 46
    Wiesbaden,   Germany  65189
  • Authors:
    • Maurer, M
    • Lemke, R
  • Publication Date: 2015

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 159-74
  • Monograph Title: Verkehrssicherheitskommunikation. Beitraege der empirischen Forschung zur strategischen Unfallpraevention

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01597366
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 978-3-658-01129-1
  • Files: ITRD
  • Created Date: Apr 21 2016 6:14AM