Weiterentwicklung von Verfahren zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Verkehrsinfrastrukturen

The further development of procedures for assessing sustainability in traffic infrastructures

Die Nationale Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung sowie die Revision der Bauproduktenrichtlinie/ Bauproduktenverordnung fordern eine verstaerkte Beruecksichtigung von Aspekten zur Nachhaltigkeit und zur Klimarelevanz. Mit Einfuehrung des ueberarbeiteten Leitfadens Nachhaltiges Bauen durch das Bundesministerium fuer Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) trat fuer den Neubau von Bundesbauten die verbindliche Anwendung des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) in Kraft. In diesem Zusammenhang sollte auf Wunsch des BMVI ueberprueft werden, ob das Bewertungsverfahren aus dem Bereich des Hochbaus auf Strasseninfrastrukturen uebertragen werden kann. Zur Entwicklung eines solchen Bewertungssystems wurde die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeitsbewertung der Strasseninfrastrukturen unter dem Dach des BMVI und unter Leitung der Bundesanstalt fuer Strassenwesen (BASt) eingerichtet. Das bereitgestellte System umfasst verschiedene Module fuer die entsprechenden Phasen von der Planung und Ausschreibung bis zur Abnahme sowie fuer die verschiedenen Elemente von Strasseninfrastrukturen. Die Module wurden fuer den Variantenvergleich auf Objektebene entwickelt. Fuer Strasseninfrastrukturen wird hiermit eine gleichwertige Beruecksichtigung oekologischer, oekonomischer sowie sozialer Aspekte fuer den Lebenszyklus der Bauwerke ermoeglicht. Eine Uebertragung des BNB-Verfahrens auf Strasseninfrastrukturen ist moeglich, lediglich Randbedingungen muessen angepasst werden. Die Konzeption stellt einen Forschungsansatz dar. Sollte eine Einfuehrung eines Nachhaltigkeitsbewertungsverfahrens fuer Strasseninfrastrukturen durch das BMVI gewuenscht werden, sind weitere Pilotstudien erforderlich. ABSTRACT IN ENGLISH: The national sustainability strategy of the German Federal Government, together with the revised Construction Products Directive/ Construction Products Regulations, require greater attention to be paid to questions of sustainability and the climate. The introduction of the revised guidelines for sustainable construction by the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure (BMVI) marked the point at which it became a mandatory requirement for all newly constructed federal buildings to be built in accordance with the Assessment System for Sustainable Construction (BNB). It was against this background that the BMVI requested a study be undertaken to assess whether the assessment procedure in use for building construction might be transferrable to the context of traffic infrastructures. In order to develop the necessary assessment system, the working group "Sustainability Assessment for Traffic Infrastructures" was constituted under the aegis of the BMVI and under the direction of the Federal Highway Research Institute (BASt). The system designed by the working group included various modules for each phase from planning and tendering through to a structure’s acceptance into service, as well as for the various elements of traffic infrastructures. The modules were developed to enable several variants to be compared on a structure-by-structure basis. This therefore enables equal consideration to be given to the ecological, economic and the social issues pertaining to the whole life cycle of structures built in the context of traffic infrastructures. The BNB procedure can be applied to the field of road infrastructures; only a small number of adjustments to boundary conditions must be made.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01601779
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 978-3-95606-245-2
  • Files: ITRD
  • Created Date: Apr 19 2016 3:35AM