Sensoren fuer Fahrerassistenzsysteme. Teile 1 und 2

Sensors for advanced driver assistance systems. Parts 1 and 2

Fuer Fahrerassistenzsysteme (FAS) kommen unterschiedliche Sensoren zum Einsatz. Je nach eingesetztem Sensorprinzip existieren verschiedene Stoerfaktoren, welche die Sensorinformationen und damit die FAS-Funktion negativ beeinflussen koennen. Auch die Leistungsfaehigkeit und Funktionalitaet von FAS-Sensoren sind teilweise sehr unterschiedlich. Daraus ergibt sich unter anderem, dass FAS-Funktionen fahrzeugabhaengig sehr unterschiedlich ausgepraegt sein koennen. Um FAS-Funktionen zuverlaessig zu erhalten, muessen mit Blick auf die Sensoren eine Reihe von fahrzeugspezifischen Regeln einhalten werden. Im ersten Teil des Artikels werden moderne Fahrerassistenzsysteme mit umfeldbeobachtenden Sensoren naeher betrachtet. Im Mittelpunkt steht die Beeinflussung der Sensorfaehigkeiten durch Unfaelle und Reparaturen. Die Vielzahl der zum Einsatz kommenden Sensoren wirkt sich auf die Ermittlung des Fahrzeugwertes und/oder der Reparaturkosten aus. Es ist daher haeufig notwendig, Informationen ueber den Verbau von Fahrerassistenzsystemen mit ihren Sensoren und Steuergeraeten zu erhalten. Welche Sensoren fuer FAS in einem Fahrzeug verbaut sind, kann der Sachverstaendige bei der Fahrzeugbegutachtung unter anderem mit geeigneten Diagnosegeraeten feststellen oder gegebenenfalls auch mit einer Sichtpruefung erkennen. Das Vorhandensein entsprechender Bedienelemente gibt hier wichtige Hinweise. Auch die Kenntnis ueber die Verbauorte von Sensoren kann hilfreich sein. Anhand ausgewaehlter Fahrzeugmodelle wird im zweiten Teil des Artikels beispielhaft darauf eingegangen. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) use a large number of different sensors. The operation of driver assistance systems depends to a great extent on correct sensor information. Depending on the sensor principle, the quality of this information can be negatively influenced by a wide range of interference factors. The performance and functionality of ADAS sensors can in some cases be very different. This may mean among other things that, depending on the sensor being used, the ADAS functions can have very different characteristics according to the vehicle in which they are installed. The first part of this article takes a closer look at modern driver assistance systems with environment­ monitoring sensors. If the current value of a vehicle needs to be determined or if repair costs need to be assessed, it is often necessary to gain information about which driver assistance systems are installed in the vehicle, together with their sensors and control units. When evaluating the vehicle, the vehicle assessor can, among other things, use suitable diagnosis equipment to determine which ADAS sensors are installed in the vehicle, and in some cases a visual inspection is sufficient. The presence of the corresponding control elements gives important indications. Knowledge of the installation locations of sensors can also be helpful. Part two of the article looks at some examples on the basis of selected vehicle models. (A)

  • Availability:
  • Supplemental Notes:
    • Siehe auch Teil 3, AN 01607748.
  • Authors:
    • Kiebach, H
  • Publication Date: 2016-2

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 58-76&108-16
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01596666
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Apr 12 2016 8:58AM