Wahrnehmung, ihre Zuverlaessigkeit und Implikationen fuer die Gutachtertaetigkeit nach Verkehrsunfaellen

Da die Analyse von Strassenverkehrsunfaellen hauptsaechlich rekonstruktiv erfolgt, wobei Aussagen von Zeugen und Beteiligten einen wesentlichen Beitrag liefern, sollten die zur Anwendung kommenden Methoden der Befragung und Interpretation auf wissenschaftlicher sowie professioneller Basis optimiert werden. In der Praxis zeigt sich, dass dasselbe Ereignis aber oft von verschiedenen Beteiligten unterschiedlich wahrgenommen und wiedergegeben wird. Der Beitrag beschaeftigt sich mit der der Zeugenaussage zugrunde liegenden Wahrnehmung sowie den darin begruendeten moeglichen Fehlerquellen, welche wiederum zu potenziellen Maengeln in der Zeugenaussage fuehren. Es wird des Weiteren der Frage nachgegangen, wie man die Glaubwuerdigkeit einer Aussage objektivieren kann, wobei zwischen verhaltensbasierter und inhaltlicher Glaubwuerdigkeitsdiagnostik differenziert wird. Den Autoren ist es wichtig zu zeigen, dass man auf bestimmte Verzerrungen Einfluss nehmen kann, zum Beispiel durch die Fragetechnik, auf andere dagegen nicht, zum Beispiel unterbrochene Gedaechtnisprozesse aufgrund von Schock und Trauma. Auf Basis dieses Wissens kann im ersten Fall die Qualitaet der Zeugenaussagen, im zweiten die Qualitaet ihrer Interpretation und damit insgesamt die Grundlage fuer die richterliche Beweiswuerdigung verbessert werden. Wissen um Wahrnehmungs-, Aufmerksamkeits- und Gedaechtnisphaenomene sowie um verschiedene Zeugentypen ist ein wichtiger Ausgangspunkt dafuer, was man von einem bestimmten Zeugen oder Unfallbeteiligten erwarten kann und wann beziehungsweise wie man ihn am besten befragt.

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: pp 50-5
  • Monograph Title: Interdisziplinaere Unfallrekonstruktion und Praevention. 10. Gemeinsames Symposium der Deutschen Gesellschaft fuer Verkehrspsychologie e.V. (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft fuer Verkehrsmedizin e.V. (DGVM) am 5. und 6. September 2014 in Muenchen
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01595860
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 978-3-7812-1927-4
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 24 2016 7:14AM