Die neue Bleichinselbruecke in Heilbronn. Entwurf und Ausfuehrung einer integralen Strassenbruecke in Verbundbauweise

The new road bridge "Bleichinselbruecke" in Heilbronn. Design of an integral composite road bridge

Der Ersatzneubau der Bleichinselbruecke verbindet die Innenstadt Heilbronns mit dem neu entstandenen Stadtgebiet auf der noerdlichen Haelfte der Bleichinsel. Die fuenffeldrige Strassenbruecke wurde als Stahlverbundbruecke mit oben liegender Betonfahrbahnplatte aus Halbfertigteilen mit Ortbetonergaenzung ausgefuehrt. Wegen der oertlichen Randbedingungen in einer flachen Flussaue kam aus gestalterischen Gruenden nur eine schlanke Deckbruecke infrage. Die Anordnung von sehr flach geneigten V-Streben des Unterbaus vermeidet stoerende Pfeiler im schiffbaren Flusslauf des Alt-Neckars. Die luftdicht verschweissten Stahllaengstraeger und die Betonfahrbahnplatte sind in die Widerlagerwaende eingespannt und bilden so eine monolithische Bauweise ohne Lager, Gelenke und Uebergangskonstruktionen. Wegen inhomogener Auffuellungen und wenig tragfaehigen quartaeren Bodenschichten wurden die Unterbauten auf Bohrpfaehlen gegruendet, die biegesteif in Pfahlkopfplatten einbinden. Die statische Berechnung erfolgte an einem dreidimensionalen Finite-Element-Modell. Wegen der integralen Bauweise waren Sensitivitaetsberechnungen mit Grenzwerten fuer die Bodensteifigkeiten erforderlich. Der Alt-Neckar ist im Brueckenbereich als Bundeswasserstrasse eingestuft, was die Beruecksichtigung von Einwirkungen aus Schiffsanprall bei der Berechnung erforderte. Wegen der taktweisen Herstellung des Bauwerks wurden die einzelnen Bauphasen im statischen Modell abgebildet. Nach nur 15-monatiger Bauzeit konnte das Bauwerk am 1. November 2015 fuer den Verkehr freigegeben werden. ABSTRACT IN ENGLISH: With 88 m length and 24 m width the new road bridge “Bleichinselbruecke” spans across the river “Alt-Neckar” in Heilbronn connecting the city centre with the new residential area on the northern side of the island “Bleichinsel”. The 5-span bridge is designed as a composite structure with a concrete deck made of precast concrete slabs and in situ concrete. The supporting structure of the deck consists of two welded steel hollow boxes as longitudinal girders and inclined V-shaped struts at each side, which merge at one point at the river banks. The supporting struts as well as the abutment walls are monolithically connected to the longitudinal girders. An integral bridge structure has been conceived, without bearings and construction joints. The article points out the architectural and structural design as well the construction and erection. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures;
  • Pagination: pp 137-46
  • Serial:
    • Stahlbau
    • Volume: 85
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Ernst & Sohn GmbH
    • ISSN: 0038-9145

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01598886
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 17 2016 10:14AM