Bodenbehandlung mit Bindemittel im Hinblick auf das Elutionsverhalten

Behandlung mit Bindemitteln wird als eine technische Sicherungsmassnahme fuer Boeden und Baustoffe zur Reduzierung der Eluierbarkeit umweltrelevanter Inhaltsstoffe vorgesehen (Merkblatt ueber die Behandlung von Boeden und Baustoffen mit Bindemitteln zur Reduzierung der Eluierbarkeit umweltrelevanter Inhaltsstoffe, FGSV 2009). Die zugegebenen Bindemittel koennten die Schadstoffe physikalisch sowie chemisch binden. Zur Ueberpruefung der Wirksamkeit der Behandlung mit Bindemittel wurden zwei Bindemittel (ein Zement und ein Kalk) und zwei zu verfestigende Materialien (ein Gemisch aus Bodenmaterialien und ein Gemisch aus Bauschutt) ausgewaehlt. Mittels Saeulenversuch analog DIN 19528 wurden die mit Bindemitteln behandelten sowie die unbehandelten Materialien mit Wasser eluiert. Die Konzentrationen der anorganischen, umweltrelevanten Parameter wurden in den Eluaten bestimmt. Die Behandlungen mit Bindemitteln waren nicht bei allen zu untersuchenden umweltrelevanten Parametern wirksam. Das Elutionsverhalten der umweltrelevanten Stoffe ist parameter- und materialabhaengig. (A)

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Digital/other
  • Features: CD-ROM; Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 221-33

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01595930
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 17 2016 5:27AM