Elutionsverhalten der Produkte eines alternativen Verfahrens zur Aufbereitung von HMVA

Im Rahmen eines Projekts wurde eine nass-mechanische Aufbereitung von Hausmuellverbrennungsasche (HMVA) hinsichtlich der Mengen und der Qualitaeten generierter Fraktionen optimiert. Dabei standen besonders die Qualitaeten der mineralischen Fraktionen, die mengenmaessig den groessten Anteil darstellen, im Vordergrund, da sie fuer einen moeglichen Einsatz als Baustoff nutzbar gemacht werden sollen. Insbesondere die Chlorid- und Sulfatgehalte sollten dafuer reduziert werden. Durch die Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM) wurde im Projekt unter anderem die Freisetzung von umweltrelevanten Stoffen in den mineralischen Fraktionen untersucht. Dafuer wurden Schuetteleluate als Uebereinstimmungstest und Eluate aus Lysimeterversuchen im Labormassstab zur Bewertung des Langzeitverhaltens auf ihre Inhaltstoffe analysiert. (A) (Beitrag zur Gemeinsamen Tagung der FGSV und der BASt, 22. Und 23. Juni 2015 in Bergisch Gladbach - Strassenbauwerk, Umweltschutz, Kreislaufwirtschaft (StrUK): wie sind sie miteinander vereinbar?)

  • Corporate Authors:

    FGSV Verlag

    Wesselinger Str. 15-17
    Köln,   Germany  50999
  • Authors:
    • KALBE, U
    • BANDOW, N
    • Holm, O
    • SIMON, F -
  • Publication Date: 2015

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 213-20
  • Serial:
    • Issue Number: FGSV 002/112

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01593326
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 8 2016 12:21PM