Entwurfstechnische Grundlagen fuer ein Fahrerassistenzsystem zur Unterstuetzung des Fahrers bei der Wahl seiner Geschwindigkeit

Das Ziel der Forschungsarbeit bestand darin, ein Fahrerassistenzsystem zu entwickeln, welches den Fahrer im Bereich von Ausserortsstrassen bei der Wahl seiner Geschwindigkeit unterstuetzt. Das System soll den Fahrer vor kritischen Stellen (abrupte Geschwindigkeitsaenderungen) warnen. Die Informationen dazu werden aus digitalen Karten entnommen. Eine interdisziplinaere Zusammenarbeit bildet die Grundlage dieser Arbeit. Der Fahrer erhaelt vom entwickelten Fahrerassistenzsystem Speed Control (SC) eine Empfehlung bezueglich der gesetzlich zulaessigen und der von der Streckencharakteristik abhaengigen Geschwindigkeit. Die Hauptanwendung dieses Assistenzsystems liegt im Bereich unstetiger einbahnig zweistreifiger Ausserortsstrassen. Auf diesen Strassen werden einerseits geringe Fahrkilometer zurueckgelegt und andererseits passieren auf diesen Strassen die meisten Unfaelle mit schwerem Personenschaden aufgrund falsch gewaehlter Geschwindigkeiten. Zur Umsetzung im Fahrerassistenzsystem Speed Control wurden eigene Geschwindigkeitsmodelle fuer die unterschiedlichen Fahrstilwuensche entwickelt. Grundlage dafuer waren umfangreiche Messungen. Es wurde festgestellt, dass in Abhaengigkeit vom Fahrstilwunsch unterschiedliche Geometrieparameter einen Einfluss auf die Geschwindigkeit besitzen. Stoergroessen aus der Witterung (Regen) und der Tageszeit (Nachtfahrten) haben ebenfalls einen Einfluss auf die Geschwindigkeitswahl. (A)

  • Authors:
    • Ebersbach, D
  • Publication Date: 2013

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01593307
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 8 2016 12:20PM